Stimmt der Wert des Pferdes?

...komplette Frage anzeigen Das ist der Hengst - (Geld, Tiere, Pferde)

11 Antworten

Jedes Pferd hat exakt den Wert, den ein Käufer bereit ist zu zahlen. Wenn ein Verkäufer für einen 30-jährigen Oldie 1 Millionen verlangt und jemand das zahlt, dann ist das Pferd eine Million wert.

Ich z.B würde für das Pferd in der Anzeige keine 500€ zahlen, weil es weder mein Typ ist, noch dem entspricht, was ich von einem Pferd erwarte. Du hingegen stehst wohl auf Schecken und magst diesen Typ Pferd und wenn es das für Dich wert ist, dann ist das unter Umständen der Preis, den Du akzeptierst.

Eingefahren sein, heißt leider nicht viel. Nur weil man das Pferd mal gefahren hat, sagt das nichts über seine tatsächlichen Fähigkeiten aus - ob es Verkehrssicher ist, ob es angeschirrt auch stehen kann - denn Kutschpferde müssen eben nicht nur ziehen können, sie müssen auch ruhig stehen können - je nachdem wie es die Verkehrssituation erfordert.

Einen Hengst zu haben, ist nicht ganz so leicht - viele Pensionsställe vermieten nicht an Hengsthalter und selbst wenn man einen Stall gefunden hat, reagieren viele andere Einstaller auch nicht sonderlich entspannt. Weidegang ist ein Problem und auch der konsequente und kompetente Umgang mit einem Hengst für unerfahrene Menschen.

Da es kein gekörter Hengst ist ( wäre er das, würde er ein Vielfaches kosten) sollte er schleunigst kastriert werden und dann stünde die Grundausbildung an, die jemand leisten sollte, der auch versiert ist...... auch ein so gut wie roher Wallach gehört nur in erfahrene Reitershände.

Egal wie und egal welches Pferd Du schlussendlich kaufst: verzichte nicht auf eine große Ankaufuntersuchung. Denn eventuelle Erkrankungen von billigen Pferden kosten das Gleiche, wie die von teuren Pferden.

Den Wert eines Pferdes steigern Platzierungen, die es nicht hat und da polnische Warmblüter leider auch in der Regel nicht mit Wahnsinns Abstammungen aufwarten können, dürfte auch sein Pedigree nicht so umwerfend sein, dass man damit wer weiß wie angeben könnte - sorry.

Das Pferd hat eine Sonderfarbe, die unter Umständen genetische Defizite mit sich bringt. Auch darüber sollte man sich als Liebhaber ausgefallener Farben im Klaren sein.

Aber wenn es nach erfolgter positiver AKU ein gesundes und solides Pferd ist, Du kein Erwartungen an Dressurglanzleistungen hast, nicht hoch springen möchtest, das gerade in der Birne und Dir liegt, Du das Pferd kompetent ausbilden kannst und Du das Geld hast - dann mach es.

Wenn 2.500€ aber Deine finanzielle Höchst- Grenze ist - lass es! Denn dann braucht es nur eine Kolik und Du bist ruiniert.

Baroque 21.01.2017, 22:59

Mhm, so in etwa das ging mir auch durch den Kopf.

Zudem steht es auf eher weichem Boden auf dem Bild und steht als würde es auf seinen 4 Füßen nicht wirklich gut stehen können. Dabei könnte es auf weichem Boden auch den schlechtesten Huf so hinstellen, dass es bequem steht. Die Übermäßige Bemuskelung an Stellen, wo ein Pferd, das grade mal eingefahren ist, gar keine Muskeln braucht und die auch nicht zum Rest passt, sagt dasselbe - und dazu kommt noch, das die Gelenke nicht nur groß sind, was ja an sich ein Qualitätskriterium ist, sondern auch unförmig wirken (dazu sehe ich das Bild nicht in groß genug). Ich glaub, ich hab schon gesehen, warum der Kerle so billig ist (wenn man überlegt, was ein Pferd monatlich so kostet und für das Geld ist der jetzt 4 Jahre alt geworden?). Da wurde schon ordentlich was falsch gemacht in den grade mal 4 Jahren. Klar ist das nur ein Bild, aber ich würde schon alleine daraufhin das restliche Tier gar nicht erst sehen wollen.

Und: Warum ist ein Tier, das so null attraktiv für die Zucht ist (denn er hat nichts, was beim Warmblut weiterzuzüchten einen Sinn ergibt), nicht kastriert? Ich würde eine solche Anzeige sofort wieder zu machen, keinen zweiten Blick drauf werfen.

6

Roh ist er nicht, wenn er schon vor der Kutsche ein- u. zweispännig gegangen ist. Wenn, dann ist er noch nicht angeritten.

Der Wert eines Pferdes befindet sich unterhalb der Anzeige. Da du leider nicht dazu geschrieben hast, was du dir errechnet hast, kann man das so nicht beantworten.

Ich persönlich find es günstig, sofern er gesund ist. Das kann man aber über die AKU herrausfinden.

lass die finger davon. der hat sämtliche gelenke dick.

sprich - eine schwere stoffwechselentgleisung.

ausserdem ist der definitiv jünger als 4. vom körperbau noch ein richtiges fohlen. und sehr vorderlastig und mit ungenügender brusttiefe.

so wie der bengel daherkommt in verbndung mit der farbgebung hat er cremello und albinofaktor. plus den tigerscheck...

wer dies pferd kauft, sollte den kompletten brust- und bauchraum ultraschallen lassen. von der vererbung bestimmter auf den farbgenen liegender sonstiger eigenschaften liegt die gefahr einer missbildung innerer organe und auch die veranlagung zu mondblindheit nahe.

zu dem recht reellen genannten preis kommen allerdings noch die kastrationskosten dazu. damit wärst du etwa bei 4.000 euro alles in allem.

das wäre ein reeller preis für so ein pferd.

als hengst würde ich den in keinem fall halten. sollte er mal auf eine stute hüpfen, ist die gefahr von erbdefekten bei einem etwaigen fohlen zu gross.

polnisches warmblut ist eine eigene rasse. das pferd wird entsprechende polnische papiere haben. es gibt meines wissens in D einen verband für polnisches warmblut. da würde ich zunächst nachfragen, ob die die papiere des pferdes anerkennen. dann könnte man ihn, weil es wertsteigernd sein kann, beim deutschen verband für polnisches warmblut registrieren lassen.

die polnischen warmblüter haben relativ viel trakehnerblut, ein bisschen vollblut, angloaraber und einen hauch leichteres polnisches landpferd, einige auch russischen traber drin. alles in allem ist diese rasse ein gutes sportpferd.

Annalenalife 21.01.2017, 19:04

Ohhaa!kann es sein das die Gelenke nur auf dem Bild so sick aus sehen? Kann ich dir andere senden?

0
Tschulea 21.01.2017, 20:21

Bin auch der Meinung was die Gelenke angeht

1
Hideaway 21.01.2017, 22:00

lass die finger davon

Eine zutreffende Zusammenfassung

so wie der bengel daherkommt in verbndung mit der farbgebung hat er cremello und albinofaktor. plus den tigerscheck...

wer dies pferd kauft, sollte den kompletten brust- und bauchraum ultraschallen lassen. von der vererbung bestimmter auf den farbgenen liegender sonstiger eigenschaften liegt die gefahr einer missbildung innerer organe und auch die veranlagung zu mondblindheit nahe.

Da gibt´s auch noch weitere Risikofaktoren, die sich eventuell später manifestieren.

 

0
ponyfliege 21.01.2017, 22:41
@Hideaway

richtig.

allerdings ist nierenversagen oder plötzlicher herztod typisch für tigerschecken. 

und - ja. man kann auf dem bild die gelenke deutlich genug sehen.

2

Was willst du mit einem Hengst - wo willst du den hinstellen? Wo und mit wem willst du reiten? Der arme Kerl steht auch auf dem Bild schon schön alleine auf der Weide - keine sozialen Kontakte?! Welcher Stallbesitzer nimmt einen Hengst ohne Unbedenklichkeitsbescheinigung? Papiere gut und schön aber was willst du damit wenn er nicht gekört ist? 

Aber - für den Preis sieht er ja ganz nett aus - AKU - finde ich für den Preis schon unnötig - nochmal  - aber - ungeritten ist für das Alter ja noch nicht dramatisch - aber wenn er jetzt noch so jung ist - wann haben die denn angefangen ihn einzufahren? Longiert und  Geschirr angelegt - Kutsche dahinter - ist auch keine Sache von 2-3 Wochen. 

Tut mir leid dir abraten zu müssen, aber ich finde die Hengsthaltung von Privat einfach nicht in Ordnung:( - 

emilyyyheart 21.01.2017, 22:03

Dass das Pferde auf dem Bild alleine steht muss doch nichts bedeuten?! Ich meine, auf den meisten Bildern sind die Pferde ja allein!

1
kaltblueterin 21.01.2017, 23:10
@emilyyyheart

@emily: doch das hat´s. Ein Hengst, der alleine steht besonders in dem jungen Alter, ist meist nicht richtig sozialisiert und das zieht massive Probleme nach sich im späteren Handling.

Die wenigsten können einen Hengst artgerecht einstellen und das ist das Problem bei der Sache.

2
emilyyyheart 24.01.2017, 10:51
@kaltblueterin

Nein hat es nicht! Wenn du dich mal bei ehorses, eBay etc, umschaust, dann wirst du viele Profile sehen, in denen Pferde alleine stehen. Ich will ja gar nicht sagen das sie sich den Hengst zu sich nehmen soll und ich möchte das ganze auch gar nicht vereinfacht darstellen, es geht einfach darum, das du nicht behaupten kannst er wäre allein, nur weil das auf dem Bild so ist.

0
daskatzenweib 29.01.2017, 14:39
@emilyyyheart

Hallo -  denkt Ihr vielleicht mal nach? .- Stell doch gleich den Hengst mit ein paar netten Stuten zusammen - kannst gleich schon mal für die Alimente sparen. Zwei Hengste zusammen ist Krieg pur - die würden ihre Kräfte messen bis der Tierarzt kommt. Hengst und Wallach - kommt immer auf den Wallach an - ist der noch dominant oder lässt der sich von einem Hengst alles gefallen? - Mal gucken wie viel Pferdehalter du findest die so ein Risiko eingehen wollen. Das ganze hat auch nichts mit der Rasse oder Größe (Pony/Großpferde) zu tun, denn dein Hengst weiß nicht ob der Westfale oder Pole ist! Und sterilisierte Stuten gibt es nicht so oft - und alters abhängig ist das ganze auch nicht Stuten sind von ca. 2 Jahren bis 30 fruchtbar (bzw. können es sein). 

 

0

ich fürchte wie baroque,

 daß dieses Pferd ein "BLEMDER" ist: die auffällige Jacke versperrt unerfahrenen Pferdefans leicht den Blick auf die jetzt schon  offensichtlichen Fehler/Problemstellen

dazu noch Hengst  !???!  bloß nicht !!! du machst dich unglücklich!

was nützt ein hübscher Kerl, wenn er physische und psychische Mängel hat, noch nix gelernt hat und voller Testosteron steckt, sobald die Sonne rauskommt!

ich hab auch ne Polenstute 6jährig ebenso roh gekauft ( die war auch nur mal mit erfahrenen anderen Pferden angepannt worden - in der weiten Pampa, NICHT im Verkahr!!!  und hatte mind 1 Fohlen gehabt ),  war eine interessante, aber anpruchsvolle Remonte! 

übringens "sprach" sie NUR Polnisch....   ein Wörterbuch muß´also auch noch her!

wenn du neine erfahrene Trainerin wärst, würdest du hier ja wohl nicht fragen - also braucht du auch so jemanden noch, der sich gut mit Junghengsten auskennt

(KAstrationskosten? nicht unter 800€ mit allem drum und dran)

übrigens: ICH liebe spät gelegte Hengste, aber viele andere Pferdebeitzer gar nicht, wenn sie dauernd deren Stuten decken oder die Wallache zusammenkloppen....

mein Rat: laß die Finger davon !

Ich muss zugeben, dass ich das zu günstig finde, so aus dem Bauch raus. 

Es ist ein Hengst (per se eigentlich teurer als Wallach oder Stute) und er ist nicht roh, denn er ist ja gefahren. 

Außerdem ist eine grundsolide Fahrausbildung Gold wert, weil du ein geländesicheres, gelassenes, Stimmkommando-ausgebildetes Pferd hast, das schon einiges an Muskeln und Erfahrung mitbringt. 

Urlewas 21.01.2017, 18:31

Ist halt die Frage, wie so,ide die Fahrausbildung ist...?

Ich habe schon mitbekommen, dass eingfahrene Pferde manchmal günstig an Reiter verkauft wurden, weil sie sich zum .fahren als untauglich erwiesen haben. Ich kenne einen, der wahnsinnig anstengend zu reiten ist ( also nix fur Turniersport) , aber als Freizeitpartner seiner neuen Besitzerin viel Mühe macht,  weil er vor jeder Pfütze o.A. Theater macht.

2
Dahika 21.01.2017, 20:44

wieso soll ein Hengst  teurer sein. Die allermeisten Hengste sind Wallachanwärter und sollten eher billliger sei. Denn man muss ja das Legen auch noch bezahlen.

1
LyciaKarma 21.01.2017, 20:48
@Dahika

Ist meistens so. Wie auch ein Isländer teurer ist, nur weil er ein Isi ist. Oder ein Friese. 

Alleine schon, weil viele Hobby-Vermehrer das anlockt.. 

1

Ich bin da kein Experte, aber die Abstammung spielt schon eine sehr große Rolle... Außerdem sollte man nicht alles glauben, was einem am Telefon erzählt wird; es ist durchaus möglich, dass das Pferd am Ende alles andere als brav ist..

Den VErkaufspreis kannst du nicht errechnen.

Meine Reitlehrerin sagte einmal schonungslos: "Jedes Pferd ist nur seinen Schlachtpreis wert, alles, was darüber hinausgeht, ist Liebhaberpreis." Das gilt/galt auch für Totilas oder aber Northern Dancer. Den schätzte man in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts auf ca 150 Millionen Dollar. Gegen den war Totilas ein Schnäppchen vom Grabbeltisch.

Dieses Pferd (wenn gesund): ab 3000 Euro. 2500 finde ich zu billig.

Für ein gut eingefahrenes Pferd finde ich den Preis auch angemessen. ABER ist würde mir zeigen lassen, wie er vor der Kutsche läuft und mir dafür viel Zeit nehmen.

Und natürlich eine AU machen.

Preise beim Pferdekauf werden immer verhalndelt, der Verkäufer geht bestimmt noch etwas im Preis runter.

Schaut echt nett auch, steht auch gut da.

Der Preis ist schon etwas übertrieben dafür das das Pferd noch keine Ausbildung hat. Ich würde es so auf 1200 oder 1300 € Schätzen

kaltblueterin 21.01.2017, 18:34

Ein solide eingefahrenes Pferd ist Gold wert, denn es ist bereits vertraut mit dem Geschirr sowie mit dem Fahrzaum, ist meist weniger schreckhaft und vielleicht schon verkehrssicher.

Das ist was, was unheimlich viel Zeit in Anspruch nimmt bei einem Pferd und der Ausbildung. Das wäre mir (sofern es ordentlich ausgebildet wurde) viel wert.

2

Der Preis ist ok,wenn er problemlos durch die AU kommt. Sieht doch recht nett aus.

Was möchtest Du wissen?