Stimmt das, dass man im Leben keine Freunde braucht, sondern eigentlich nur die Familie?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kommt auf den Menschen an, aber ich finde, dass man schon ziemlich einsam ist ohne Freunde. Du kannst nicht alles mit der Familie machen und die haben auch nicht immer Zeit, außerdem haben manche Menschen keine Familie mehr. Wie schon gesagt. Wenn man damit klar kommt ist es möglich, aber für mich wäre es nichts. Die Familie hält auch nicht immer zu einem und es gibt auch richtige Freunde, die sich nicht aus dem Staub machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Omg, ich könnte nicht ohne meine Freunde leben! Ich erlebe so viel mit ihnen, sie sind für mich da wenn es mir nicht gut geht und muntern mich auf. Natürlich braucht man auch eine Familie, aber mit deinen Eltern machst du ja nicht solche Scherze oder so crazy Sachen wie mit Deinen Freunden. Meine Famile ist mir genauso wichtig, aber wenn ich mich für einen von beiden Entscheiden müsste könnte ich das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das stimmt überhaupt nicht , Familie ist ein Teil deines Lebens , du kannst deine Familie nicht aussuchen aber deine freunde schon . Wenn ich z.b Probleme habe geh ich zu meine freunde und nicht zur meiner Familie weil sie das überhaupt nicht verstehen würden . In der Schule brauchst du auch freunde oder auf der Arbeit . Du kannst ja nicht deine Familie mit zu Schule nehmen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Number01
08.01.2016, 17:17

Brauchen tut man Freunde sicher nicht und wenn es einem schlecht geht, machen sich die "Freunde" aus dem Staub, während die Familie zu einem hält. Blut ist dicker als Wasser. 

0

Und die Menschen,die keine Familie mehr haben? Die bräuchten doch wenigstens Freunde,oder? Der mensch ist ein soziales Wesen und irgend jemanden braucht man doch .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin seit 2,5 jahren mutter. Mitlerweile von 2 kids. Freunde? Fehlanzeige. Anfangs wars ok, mitlerweile fehlt es. Ausgehen, nachmittags ma was trinken gehen.... Mir persönlich fehlt was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube da ist jeder Mensch etwas anders. Ich meine aber nur mit der Familie könnte es schon etwas langweilig werden :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, grundsätzlich stimmt das. Kommt aber auf den Menschen an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein stimmt nicht denn Freunde können auch wie Familie sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Number01
08.01.2016, 17:18

Das ist eher selten der Fall. Meist sind es oberflächliche Bekanntschaften....

0

Was möchtest Du wissen?