Stimmt das, wenn zwei blonde Menschen ein Kind bekommen, dass es dunkelhaarig wird?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

HI, möglich ist alles, es kommt drauf an, welche "Genpackete" sich in der Gebärmutter getroffen haben. Ich bin ein gutes Beispiel für sowas, meine Eltern haben beide dunkelbraune Haare und Augen und einen oliven Hautunterton, ich bin blond und blauäugig und ziemlich hell, also ich komme extrem nach meinen Urgroßeltern, meine beiden Schwestern hingegen sind viel dunkler als ich, trotzdem sieht man auf dem ersten Blick die Verwandtschaft ^^

Danke

0

Nein,

da blond rezessiv vererbt wird ist das Gegenteil der Fall. Blonde Paare können keine Dunklen Kinder kriegen

Kann sein, aber eher unwahrscheinlich. Es hängt mit den Genen zusammen. Das ist vom Äußerem her schlecht vorauszusagen, was kommt.

Blonde Frauen haben Dunkelhaarigen Mann und anderstrum?

Stimmt das , das blondinen meist duneklhaarige feste Freunde haben & anderstrum? Ich persönlich bin dunkelhaarig und hab braune Augen & steh auf Braunhaarige also eher die südländer so wie ich! Meint ihr da ist was dran? Weil ichs eh auch meist , dad die Blondinnen einen dunkleren Freund haben :o

...zur Frage

ergibt blond blond ein rothaariges kind?

Also .. ich habe mal gehört wenn beide elternteile blonde haare haben , wird das kind einmal rote bzw. orangene haare haben . stimmt dies? oder ist das nur ein gerücht , würde mich mal gerne interessieren vielen dank im vorraus :) !

...zur Frage

Hallo zusammen. Ich habe gehört das fernseh schauen bei Babys Epilepsie auslöst. Stimmt das?

...zur Frage

Kind mit schwulen besten Freund (Kinderwunsch) bekommen?

Ich (22w) wohne mit meinen zwei besten Freunden (homosexuell, 26&27) zusammen in einer WG. Sie sind seit 3 Jahren ein Paar und wünschen sich sehnlichst ein Kind, was natürlich schwer machbar ist. Jedenfalls haben wir letztens darüber rumgeblödelt (zumindest schien es so für mich), dass ich mit einem der beiden ein Kind bekommen soll und wir das gemeinsam großziehen. Ich habe zum Spaß auch noch gesagt "Ja, klar! Lass mal machen!", was eigentlich ironisch gemeint war. Jedenfalls haben die beiden das wohl etwas falsch verstanden. Naja, gestern Abend hat mich einer der beiden gefragt, ob ich es ernst gemeint hätte und ich mir das vorstellen könnte. Also für sie/uns ein Kind zu kriegen. Die beiden hätten lange darüber nachgedacht und für sie wäre das die perfekte Lösung ihren Kinderwunsch erfüllt zu bekommen. Ich weiß nicht so wirklich, was ich davon halten soll. Einerseits denke ich mir, dass es ganz schön sein könnte, mit den beiden ein Kind großzuziehen. Vor allem weil wir uns so gut miteinander verstehen. Wir unternehmen so viel gemeinsam und da wäre es eigentlich toll noch einen kleinen Menschen dabeizuhaben, dem man alles zeigen kann. Ich habe bei ihnen schon das Gefühl, dass sie tolle Väter wären und alles für ihr Kind tun würden. Andererseits mache ich mir so meine Gedanken, wie andere darüber denken, vor allem unsere Familien und Freunde. Dann dieser Gedanke, von einem meiner schwulen besten Freund schwanger zu sein und ein Kind mit ihm zu kriegen. XD Kann man das nachvollziehen?

Ich wollte nun mal eure Meinung interessieren. Findet ihr das verwerflich? Irgendwie würde ich ihnen diesen Wunsch gerne erfüllen, alleine deshalb, weil ich schon immer gerne jung Mama werden mollte. Somit hätte ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Ich werde Mama und muss mich nicht mit irgendwelchen Beziehungsproblemen rumschlagen. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?