Stimmt das wenn man Milch in Kaffee reintut und dann trinkt das man dann schneller stirbt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es ist nicht die Kombination, sondern die Milch an sich. Aber die Aussage ist so sehr verkürzt, dass sie keinen Sinn mehr zu machen scheint. Tatsächlich ist der Zusammenhang komplexer, als es sich in einem plakativen Satz ausdrücken lässt.

Milch ist das Drüsensekret einer Kuh, die sie produziert, um ihrem Kind zu helfen, schnell zu wachsen. Dafür hat es eine Zusammensetzung, die zum Wachstum anregt. Ausgewachsene Kühe trinken keine Milch, auch weil die Kuh natürlicherweise nach einiger Zeit aufhört Milch zu produzieren (auch weil das Kalb inzwischen sich daran gewöhnt hat Gras zu fressen, was ihm dann irgendwann ausreicht).

Das ist bei Menschen sehr ähnlich, nur dass menschliche Muttermilch z. B. wesentlich weniger Eiweiß, Kalium, Natrium, Kalzium(!), Magnesium und Phosphor (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Muttermilch#Inhaltsstoffe) enthält. Darum rät z. B. das Zentrum der Gesundheit davon ab Kuhmilch menschlichen Säuglingen zu füttern. Wenn Kuhmilch aber für unsere Säuglinge nicht gut sein soll, wie gutt kann sie dann für erwachsene Menschen sein?

Wir sind die einzige Spezies auf diesem Planeten, die Milch trinkt nachdem wir »entwöhnt« wurden und dafür auch noch die Milch einer anderen Gattung wählen. Das sollte doch Grund zum Nachdenken geben.

Dass uns die Medien und deshalb unsere Eltern etwas anderes beigebracht haben, liegt einfach daran, dass Milch ein Bombengeschäft ist. Nur leider ist es für die Kühe auch bombig, denn sie sterben deshalb wesentlich früher. Eine Kuh hat eine Lebenserwartung von etwa 30 Jahren, als Milchkuh ist sie schon nach 4 bis 5 Jahren verbraucht und wird geschlachtet. Die Zeit in der Massentierhaltung und das täglich mehrmalige Melken ist auch kein Faktor, der zur Lebensfreude der Tiere beiträgt.

Wer Milch als Erwachsener konsumiert, unterstützt diese Ausnutzung und Mißhandlung fühlender Mitlebewesen.

Nun zur Frage: Es ist natürlich alles eine Frage der Dosis. Prinzipiell führt aber der Milchkonsum mit den Jahren zu einer Verstopfung der Arterien, die irgendwann einen Herzinfarkt oder langfristig auch eine Demenzerkrankung zur Folge haben kann. Wenn ich statt der Kuhmilch (auch als Butter, Sahne oder Käse) ausschließlich Gemüse, Getreide, Nüsse und Obst konsumiere, kann ich meine Aussichten ein langes, gesundes Leben zu führen, erheblich verbessern. Dieser Lebensstil ist auch geeignet diese Krankheiten, sowie auch Übergewicht, wieder abzuschwächen, oftmals sogar zu heilen.

Aha! Und zwar weil...?   

Rätselhaft, warum Du Dir über so eine Behauptung den Kopf zerbrichst. Du solltest Dir vielleicht angewöhnen, nachzuhaken, nachzufragen, wie manche Typen auf so schwachsinnige Behauptungen kommen. Vertraue Deinem eigenen Verstand.

Dann sag denen welche so einen Schwachsinn behaupten sie mögen das doch mal begründen.

Und aus welchem Grund ? Auf die Erklärung bin ich mal gespannt.

Saphirblau98 10.08.2017, 18:04

Weiß ich nicht wären Arbeitskollegen von meiner Mutter

0
Woelfin1 10.08.2017, 23:27

Danke für´s Danke sagen ;)

0

Ob man seinen Kaffee schwarz trinkt (wie ich), mit Milch und/oder Zucker ist einzig und allein eine Geschmacksfrage. Das verändert gar nichts am Leben. 

Nein, aber jedes Mal, wenn man sich an einer Kerze eine Kippe anzündet, stirbt irgendwo auf der Welt ein Seemann. Und DU bist Schuld.

Genau das Gegenteil

Ohne Kaffe mit Milch bin ich Tod

Nein das stimmt nicht. Absoluter Blödsinn. Wo kommt so ein Kram denn her.

Omnivore14 11.08.2017, 05:44

Wo kommt so ein Kram denn her.

Es gibt dabei 3 Möglichkeiten:

  • PeTA
  • Zentrum der Verblödung
  • oder eine andere der unzähligen Vertreter der Veganerlobby
2
wirbelwindx 11.08.2017, 05:56
@Omnivore14

Lass mich mit den Veganern in Ruhe. Wenn die so leben möchten dann sollen sie das tun. Das geht uns nichts an

3

schneller oder früher?

Ja, das kann ich bezeugen. Ist mir selbst neulich passiert. 

Nein, das ist genau so ein Unfung wie die Behauptung, dass es Geister oder Einhörner gibt.

Commentix 10.08.2017, 18:12

Wer nicht an Einhörner glaubt, der muss sich halt mit der Realität begnügen! So!

0

Was möchtest Du wissen?