Stimmt das Shining einer der besten Horrorfilme aller Zeiten ist?

9 Antworten

Alles Geschmackssache. Stephen King hat der Film gar nicht gefallen, wohl weil er die Romanhandlung in einigen Teilen ziemlich ignoriert hat. Ich habe die amerikanische Langfassung und finde ihn ziemlich gut - schon wegen des genialen Schaupsiels von Jack Nicholson. Aber wenns um Horrorfilme geht, würde ich trotzdem jederzeit z.B. die frühen Werke von Dario Argento vorziehen.

LG metalfreak311

Es ist nicht nur einer der besten Horrorfilme aller Zeiten sondern wahrscheinlich sogar der beste Horrorfilm aller Zeiten.

Shining steht einfach nochmal über allen anderen Horrorfilmen, die eigentlich zumeist B-Movies sind, zumindest aber Independentfilme und damit eine Ästhetik abseits des Mainstream Kinos haben. Shining allerdings ist nochmal ein komplett anderer Film mit einer komplett anderen Ästhetik. Stanley Kubrick zeigt damit, dass auch Horrorfilme große Kunst sein können. Der Film ist wirklich unglaublich gut inszeniert, fantastisch gespielt und überzeugt durch die tausend guten Einfälle und Szenen, wie etwa die beiden Schwestern oder die Szene im Badezimmer. Damit kreiert er eine ganz eigene Athmosphäre, die zumindest mir auch danach noch ein unangenehmes Gefühl gab.

Auch die Vorlage von Stephen King hat daran natürlich ihren Beitrag, ist das Thema der Dekonstruktion der Familie doch sehr spannend und eignet sich perfekt für einen Horrorfilm in dem der Horror wirklich schlechend aufgebaut wird. Manche mögen den Film vielleicht nicht gruselig finden, aber welcher Horrorfilm ist das schon? Dennoch ist das einfach ein handwerklich perfekter Film.

VOLLE ZUSTIMMUNG !!! DH !!!

1

Ich finde ihn gut. Aber einen Film zu bewerten ist so wie wenn man Lebensmittel nach Geschmack bewertet: Bananen ist das beste Obst das es gibt. Das ist unsinnig, da es Leute gibt, die Erdbeeren lieber mögen. Die Aussage ist relativ. Vermutlich ist damit gemeint: Ein Großteil der Zuschauer findet Shining besonders gelungen im Vergleich zu anderen Horrorfilmen

In seinem Genre ist der Film sehr gut (Superlative verwende ich nur zögernd).
Das Ende fand ich allerdings unwahrscheinlich und unglaubwürdig.

Der Film ist zwar ganz gut kann dem Buch aber nicht das Wasser reichen. Vieles ist auch ganz anderes. Im Buch wird das Hotel am Ende zerstört. Es gibt im Buch Heckentiere also Hecken in Tierform geschnitten die die Menschen angreifen. Es kommt auch ein verlassenes Wepsennest vor in dem auf einmal wieder Wespen sind . Dirk Halloran stirbt im Buch nicht. jack Torrance stirbt im Buch weil der überhitze Kessen explodiert. Dadurch wird auch das Hotel zerstört.

Was möchtest Du wissen?