Stimmt das jetzt, dass das mit den Eiern und dem Cholesterin doch nicht so wild ist, wie lange angenommen wurde?

6 Antworten

Ein Mythos aus den 80ern, kannst Du ignorieren. Wie jede Legende und Falschmeldung die in den Hirnen der Leute sitzt, leider nur schwer aus der Welt zu schaffen. Der Verzicht auf Eier ändert bei Betroffenen jedenfalls nichts an der gesundheitlichen Situation.

nein, es stimmt nicht, Cholesterin ist weiterhin der Hauptschuldige für Arteriosklerose und ihre Auswirkungen: Herzinfarkt, Schlaganfall, Beinverschluss.

Wer behauptet, dass Nahrungscholesterin keine Rolle spielt, der soll die Statistik vorbringen, welche deutlich zeigt, dass die Zahl der Herzinfarkte zurückgegangen ist, seitdem behauptet wird, dass Nahrungscholesterin harmlos ist.

Die Zahl der Herzinfarkte ist zurückgegangen, seit man weiß, dass man die pathologisch erhöhte körpereigene Cholesterinproduktion mit wirksamen Medikamenten senken kann.

Verzicht auf Nahrungscholesterin bringt nichts, wenn der Körper zuviel produziert.

2
@Pangaea

ein Versuch deine falsche Meinung zu retten, wir reden hier nicht um pathologische Fälle, sondern über die breite Masse.

Pathologische Fälle gibt es wenige, diese Minderheit darf nicht als Gegebenheit für die Masse missbraucht werden, auch von dir nicht.

0
@eppursimuove

Pathologische Fälle gibt es wenige?? Mehr als die Hälfte aller Menschen über 40 hat erhöhte Blutfette!

0

Speziell in Deutschland wurde in den letzten Jahren viel erfolgreiche Lobbyarbeit betrieben um den Leuten glauben zu machen Eier würden den LDL-Blutcholesterinwert nicht erhöhen. In den USA hingegen wurde inzwischen sogar verboten Eier als "gesund" zu bewerben.

Ich verlinke dir hier einmal eine Auswahl von Studien die sehr genau zeigt dass der Verzehr von Eiern den LDL-Blutcholesterinwert steigert:

http://citeseerx.ist.psu.edu/viewdoc/download?doi=10.1.1.549.6029&rep=rep1&type=pdf

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7019459

http://ajcn.nutrition.org/content/73/5/885.full

http://www.bmj.com/content/314/7074/112

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10704618

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9001684

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1534437

https://www.faseb.org/portals/2/pdfs/opa/11419_faseb.pdf

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3603726/

Und was genau ist falsch daran, wenn der LDL-Cholesterinwert gesteigert wird?

In den USA hingegen wurde inzwischen sogar verboten Eier als "gesund" zu bewerben.

Das ist mal ein fettes Argument. In den USA sind ja auch diese wahnsinnig gefährlichen Ü-Eier verboten. Die haben's echt drauf, die Amis.

3
@BerwinEnzemann

Hoppla, ich hatte hier einen Kommentar geschrieben. Wo ist der denn geblieben?

0
@BerwinEnzemann

Okay, das sehe ich ein.

Dann beantworte mir aber doch bitte die Frage, was denn schlecht an einem gesteigerten LDL-Cholesterinwert ist. Und sei so gut, das in verständlichen Worten zu formulieren und nicht nur einen Haufen Links hier reinzuknallen.

1
@BerwinEnzemann

Ja, so geht das tradierte Narrativ. Fragt sich halt, ob das auch noch dem aktuellen Stand der Wissenschaft entspricht. Das weiß ich nicht, und ich weiß auch nicht, inwiefern du auf dem neuesten Stand bist.

Mag ja sein, dass Eier gefährlich sind. Aber was ich dafür an Argumentation bisher gesehen habe, erscheint mir ziemlich dünn. Und wer etwas beweisen will, der muss sich nun mal kritischen Fragen stellen, sonst hat er in der wissenschaftlichen Gemeinschaft einfach verloren.

Ich für meinen Teil sehe es keineswegs als erwiesen an, dass der Konsum von Eiern problematisch wäre, egal in welcher Dosis. Was du ja auch nicht behauptet hast. Aber ich sehe ein Risiko, dass du missverstanden werden könntest.

0

Was möchtest Du wissen?