Stimmt das, dass mit jedem deutschen Tourist im Ausland die deutsche Wirtschaft gestärkt wird?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Thailand ist aussergewöhnlich, aber Touristen kann man durch das auswärtige einwenig lenken, in dem man Warnungen bzw. eben keine Warnungen ausgibt. Das kann ein politischer Trumpf sein um die Interessen eines Landes durchzusetzen.

Für Deutschland ist ein liberales handhaben der Ausgaben der Bürger Grundsätzlich von Vorteil, denn schließlich ist Deutschland ganz besonders auf diese Liberalität beim kauf angewiesen. Die höchst mögliche freie Kaufwahl gibt es in der EU und Deutschland exportiert in die EU 65% seiner Waren. Dabei gibt es in der EU nur 500 Millionen Einwohner, was nur ca. 10% der Weltbevölkerung ist. Der Bruttosozialprodukt wäre natürlich passender, doch es sieht genauso aus, denn die EU hat 17.371 Mio. Dollar BIP und die Welt hat 75.278 Mio Dollar BIP. 

Würde die Länder der EU austreten, würde es zu einem Durchschnitt kommen, der sonst in der Welt für den deutsche Warenabsatz gilt. bedeutet das einen Absatzverlust von locker 50%... Was bedeutet, dass Unternehmen massiv entlassen müssten, da wenn die schon unter die üblich kalkulierende 80% kommen schon kein Gewinn machen. Dass es dann viele Unternehmen gäbe, die pleite wären und das Know how verloren geht ist ja wohl klar. Das ist eine Katastrophe, die auch zur Entlassung von Beamten führen muss.

Ja und dann erwacht und das was Griechenland hat und extremer, da Deutschland in Absoluten Zahlen verdammt viel schulden hat und es heute nur so irrelevant ist, da es am BSP bemessen wird, was auf die Steuereinnahmen hinweist. An dem Tag ist Deutschland der möglichst schlechteste Ort wo man sein kann. Auch wegen möglichen politischen Umbrüchen, AfD ect.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Beispiel klingt ein wenig zu simpel.

Fakt ist aber:Fremde Devisen stärken die jeweilige Wirtschaft, weil Touristen Geld in das jeweilige Land bringen.Dieses Geld kommt früher oder später auch wieder bei den führenden Exportnationen dieser Welt an.

Türkei ist wohl gerade das beste Beispiel.Im Vergleich zum letzten Jahr ist der Export in die Türkei um 20% gesunken.Nicht weil man keine deutschen Produkte will, sondern weil man weniger Geld in der Türkei zur Verfügung hat.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?