Stimmt das dass man Modelwaffen (Deko waffen) leicht Schussfunktion fähig machen kann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dekowaffen mir unbrauchbarem Schussmechanismus sind frei verkäuflich, unterliegen als Anscheinswaffen aber einem Führverbot.

Dass man sie "leicht" wieder schussfähig machen kann, ist Schwachsinn. Bei Dekowaffen werden Metallstifte in den Lauf eingesetzt, mindestens sechs Kalibergroße Löcher in den Lauf gebohrt, der Verschluss wird abgeschliffen, Patronenlager und Schlagbolzen werden zugeschweißt.

Klar, kann man diese Änderungen theoretisch wieder rückgängig machen. Aber nur, wenn man die notwendigen Gerätschaften hat und vor allem das Know How und die Erfahrung, um derart filigran zu schweißen. Und selbst dann bezweifle ich, dass das Ergebnis eine einwandfrei funktionierende Schusswaffe ist. Also bitte keine Panik.

Vergesst bloß den hanebüchenen Unsinn, den ihr da gehört, gelesen oder im Fernsehen gesehen habt besser mal ganz schnell. Das sind nur reißerisch aufgemotzte Beiträge einer gewinnsüchtigen Journaille, die über absolut keine Sachkenntnis verfügt. Aber solche Berichte sorgen für Einschaltquote und Auflagenerhöhung. Weil der hysterische Gutmensch dann mit Genuss vor der Flimmerkiste oder der Illustrierten hockt und sich so schön darüber aufregen kann, wie lasch doch unser Waffengesetz ist und gleich bei sich innerlich einen Amokalarm auslöst und er sich zum verfassen von Leserbriefen genötigt sieht. Solche Naivlinge glauben nämlich immer noch, dass die Abschaffung legaler Waffen die allgemeine Sicherheit und öffentliche Ordnung verbessert. Das das nicht stimmt, haben schon mehrere Staaten erlebt, deren Gesetzgeber das auch glaubten. Das Gegenteil ist der Fall!

Aber diese angesprochenen Dekowaffen kann nur ein Waffenschmied mit Spezialwerkzeugen und sehr viel fundierter handwerklicher Erfahrung und handgefertigten Ersatzteilen wieder zum funktionieren bringen. Ein Heimwerker schafft das niemals! So etwas macht man beispielsweise mit selten gewordenen Sammlerwaffen, die einmal übereifrig demobilisiert worden sind. Ehemalige vollautomatische Waffen werden auch wieder im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zu Halbautomaten zurückgebaut. Aber das ist schon ganz o.k. so. Solche Waffen sind nämlich für Kriminelle völlig uninteressant, da ein Verbrecher für einen Bruchteil des Geldes, das eine solche halbautomatische Sammlerwaffe kostet, eine viel wirksamere illegale vollautomatische Waffe bekommt.

Also zerbrecht euch nicht den Kopf über Dekowaffen und lasst euch deswegen nicht euren wohlverdienten friedlichen Schlaf rauben. Jede Axt im Schuppen und jedes Beil im Keller ist wesentlich gefährlicher als eine unbrauchbar gemachte Kalaschnikov. Das ist mal gewiss.

Und Modellwaffen aus billigem Zinkdruckguss, bekommt selbst das größte handwerkliche Genie niemals zum Schießen!

Erst mal besteht ein erheblicher Unterschied zwischen " Modell " und " Deko ".......

Modellwaffen sehen vielleicht von außen so aus wie echte Waffen, sind aber komplett aus völlig minderwertigem Material hergestellt und können in keinster Weise umgebaut werden.

Sogenannte " Dekowaffen " sind meistens tatsächlich aus ehemals scharfen Waffen hergestellt, die Änderungen sind aber derartig, daß sie mit normalen haushaltsüblichen Mitteln nicht wieder rückgängig gemacht werden können.

So wird das Patronenlager des Laufes zugeschweißt und der Lauf selbst bekommt mindestens sechs kalibergroße Querbohrungen, desweiteren wird vorn in den Lauf ein gehärteter Stahlstift eingeschweißt. Der Verschluß wird schräg abgeflext und die Bohrung für den Schlagbolzen zugeschweißt. Weiterhin wird noch der Abzugsmechanismus durch grobe Schweißpunkte unbrauchbar gemacht.

Jemand der über entsprechende Maschinen sowie über fundierte Kentnisse in der Metallbearbeitung verfügt könnte einiges davon wieder rückgängig machen, den derartig zerstörten Lauf bekommt man aber auch mit Drehbank und WIG-Schweißgerät nicht wieder hin.

Der Aufwand, eine Dekowaffe wieder schußfähig zu machen ist höher und erfordert mehr Fachwissen, als aus Baumartmaterialien eine funktionsfähige vollautomatische Waffe zu bauen ( Das funktioniert tatsächlich, entsprechende Bauanleitungen kann man in Buchform ganz einfach bestellen ).

Vor nicht einmal zwei Wochen wurde in dem pseudo-investigativen Magazin " Monitor " behauptet, man könne ganz simpel aus einem Deko-Maschinengewehr wieder eine funktionsfähige Kriegswaffe machen. Eingebettet in eine hanebüchene Story die dem unwissenden Zuschauer Angst vor Neonazis machen sollte, die sich angeblich über deratige Umwege mit Kriegswaffen versorgen wurde da gelogen das sich die Balken biegen und durch weglassen von wichtigen Fakten sowie durch geschicktes zurechtschneiden bestimmter Aussagen von Fachleuten eine angebliche Gesetzeslücke herbeifantasiert, welche uns alle offenbar in tödlicher Gefahr schweben läßt.

Speziell " Monitor " versucht in ständiger Wiederholung, derartige Bedrohungen zu konstruieren. Mal sind es Deko-Handgranaten mit denen man ja angeblich mal eben eine Bank überfallen könnte ( warum macht es dann niemand, wenn es ja angeblich so einfach und wirkungsvoll ist...? ), dann wieder bewaffnen sich Neonazis angeblich über Schützenvereine und wieder ein paar Monate später basteln sie sich ihre Waffen aus ehemaligen Dekos ( nanu, eben konnten sie sich doch angeblich völlig problemlos über Schützenvereine bewaffnen....) einfach selbst zu Hause mit Dremel und Akkubohrer selbst.

Alle Nase lang geistert so eine Enthüllungsgeschichte irgendeines Senders durch die Medien, fragt man aber mal bei Polizei oder Staatsanwaltschaft nach kann von einer erwähnenswerten Anzahl von zurückgebauten Dekowaffen die bei Straftaten auftauchen keine Rede sein.

MikeBOSS 30.10.2012, 09:59

Hallo bin selber Sportschütze, und kenn mich damit aus. Stimme velodog uneingeschränkt zu!!!!!!!!!!! Besser kann man den Sachverhalt nicht schildern!! Respekt.

0
PatSich 30.10.2012, 12:55

Der Bericht war alles in allem mit noch mehr Unwahrheiten gespickt als der vor 1-2 Jahren ausgestrahlte Bericht von Galileo über Schreckschusswaffen die man angeblich wieder schussfähig machen kann.

"Galileo, wir bauen einen Schreckschussrevolver zur funktionsfähigen Pistole um."

Hier die Parodie zur Monitor Sendung falls es jemand noch nicht kennt.

http://www.youtube.com/watch?v=asen17L17lY&feature=plcp

0

Deko Waffen zu ändern ist wirklich schwachsinn. Das ist wie, als würdest du ein Deko-Schwert im echten Kampf benutzen, oder einen Rapier. Aber es geht einfacher. Grad zu Silvester. Man kann nämlich ein einfaches Steinschloßgewehr oder Pistole selber bauen. Schießpuver aus Böllern verwenden, 1cm Stahlkugeln und fertig. Anleitung gibts aber nich, sonst macht das wirklich noch einer und ich bin schuld. Es ist aber wesentlich einfacher, ls ne Deko-Waffe auf echt zu machen. Und sag mal, das war doch nur ne Frage oder, aber du selbst willst das nicht machen?Wenn, dann kann ich dir gleich sagen ist das illegal und fällt unter das Gesetzt von illegalem Waffenbesitz.

ja das geht..wundert mich auch aber mit ein wenig geschick und ner anleitung aus dem netz gehts..das kam letztens sogar im tv..akte 2012 oder stern tv weiss nicht mehr..

von ak 47 bis zur m3 kannst alles legal kaufen..

MikeBOSS 30.10.2012, 10:01

Blödsinn!!

0
drewerdrewer 31.10.2012, 12:03
@MikeBOSS

wollen wir wetten dass es klappt???

ich habe nicht von muntion gesprochen..es ging lediglich darum, dass man eine dekowaffe wieder schussbereit machen kann.. 2 schweissnähte abfeilen,bolzen rein und fertig..

noch fragen???

kann dir links schicken wo du kalaschnikow kaufen kannst..ganz legal.. ob du munition bekommst?? auch dafür gibts wege..

http://www.wdr.de/tv/monitor/

0
PatSich 30.10.2012, 12:31

Jep vollkommener Schwachfug.

Es wäre einfacher sich komplett eine Waffe selber zu bauen als eine Dekowaffe wieder schussfähig zu machen.

..und selbst wenn man mit einem kompletten Maschinenpark der zehntausende Euro kostet sich eine Waffe selbst baut.....

Woher Munition ? bzw. genauer woher Pulver ? Hülsen, Zünder und Geschosse sind frei verkäuflich, nur das wichtigste das Pulver ist eben nicht frei verkäuflich.

Augefröselt:

  • sich für 1000€ illegal eine Waffe beschaffen
  • sich für locker flockig 30000€ illegal eine bauen ohne Munition

Was würde man machen ? ^^

0
drewerdrewer 31.10.2012, 12:03
@PatSich

wollen wir wetten dass es klappt???

ich habe nicht von muntion gesprochen..es ging lediglich darum, dass man eine dekowaffe wieder schussbereit machen kann.. 2 schweissnähte abfeilen,bolzen rein und fertig..

noch fragen???

kann dir links schicken wo du kalaschnikow kaufen kannst..ganz legal.. ob du munition bekommst?? auch dafür gibts wege..

http://www.wdr.de/tv/monitor/

0
Maro95 31.10.2012, 23:03
@drewerdrewer

2 schweissnähte abfeilen,bolzen rein und fertig..

Da bin ich ja mal gespannt, wie deine tolle Waffe dann schießt. Mit mehreren kalibergroßen Bohrungen und Stahlstift im Lauf... Vielleicht solltest du dich mal genauer darüber informieren, was an diesen Waffen alles verändert wird.

0
drewerdrewer 16.11.2012, 00:43
@Maro95

auch für weniger belichtete..

sihe link oben mit genauer beschreibung..bin mir nicht sicher ob du das auch verstehst..ist aber so..

viel spass

0
drewerdrewer 16.11.2012, 00:48
@Maro95

mit 17 hat man eben nicht viel erfahrung was sowas angeht..verstehe das voll..

nur zur info..ich besitze nicht so eine waffe..aber bring mir eine vorbei..und ich baue das in 90 minuten um..

0
PatSich 27.11.2012, 09:27
@drewerdrewer

Lächerlich wenn man keine Ahnung hat.....

Du brauchst nen neuen Lauf und nen neuen Verschluss, beides relevante Waffenteile die vom Gesetz her den Waffen gleichgestellt sind.

0
Maro95 31.01.2013, 23:56
@PatSich

Jap. Richtig lächerlich. Es bedarf keinerlei Erfahrung, um zu kapieren, dass man diese Waffen nicht so einfach wieder hinbekommt. So wie du informiert bist, hatte ich mit 17 vermutlich schon mehr Waffen in der Hand als du je in der Hand gehabt haben wirst...

0
verprimler 24.06.2016, 06:15

Unsäglich, was hier in der unteren Sektion fürn Schmarrn verzapft wird. Spätestens nach Shockprof und Velodog hätte man sich das großmäulige Rumgeplärre sparen können. Hier haben sich so einige nicht informiert oder sind auf die hysterische Regenbogenpresse reingefallen.

0

Man kann sich in nem Laden hier in München Waffen aus dem 2 Weltkrieg kaufen ,die natürlich nicht mehr schuss-fähig sind. Aber ein Freund von mir hat mal behauptet ,dass das ziemlich einfach mit solchen Waffen ist.

MikeBOSS 30.10.2012, 10:03

Jo Jo es gibt immer jemanden, der einen kennt, der einen kennt, der gesehen hat, das irgendwas geht!! So verbreiten sich Märchen und gerüchte, achja und scheinbar machen die Herren von den Medien es genau so!!

0

Was möchtest Du wissen?