Stimmt das, das Pferde sich in Stresssituationen Adern aufbeißen, um wieder atmen zu können?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Die Leiden des jungen Werther" ist eine Dichtung und unter künstlerischen Aspekten zu interpretieren. Das hat mit echten Pferden und wie sie mit Anstrengungen umgehen nichts zu tun.
Und es scheint, daß selbst der olle Goethe irgendwelchen Ammenmärchen aufgesessen ist und sie poetisch verwurstet hat.

Mit dem Ritzen und Selbstverletzungen beim Menschen hat das jedenfalls nicht das geringste zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich reite jetzt schon seit ca. 8-9 Jahren & sowas hab ich in der Zeit weder gehört, noch gesehen, noch gesonstwast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte zu anderer Frage. Sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Pferd Medizin studiert hat und weiss, wie man einen Aderlass macht könnte es stimmen 😜

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?