stimmt das das man von viel koffein einen rausch bekommen kann?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe mal viel zu wenig geschlafen, weil ich früh aufstehen musste um einen Zug zu erwischen. Habe über den Tag verteilt dann 4 Tassen Kaffee (war nicht so daran gewohnt) getrunken und blieb auch die ganze Zeit über wach. Dann so abends nachdem ich zurück war, fühlte ich mich wie angetrunken, war todmüde und hatte Herzrasen. Als ich dann im Bett war konnte ich nicht einschlafen (war aber müde), habe mal mein Puls gezählt. Der war bei über 100 pro min, obwohl ich nur im Bett lag. Irgendwann bin ich eingeschlafen und am nächsten Tag war der Rausch vorbei.

Das war jetzt nicht so schlimm, weil es nur ein halber Tag war. Aber unangenhem und nicht empfehlenswert.

koffein ist eine droge, zwar eine schwache, aber wenn man sehr sehr sehr viel zu sich nimmt, kann man in einen rausch kommen

wenn man zu viel kaffee erwischt, so 5 tassen, je nach dem, was man gewohnt ist, dann kann man richtig übles herzrasen kriegen. es fühlt sich total nangenehm an, und man kann nichts machen, außer abwarten, dass es wieder vorbei geht. manch einer ist aber dabei auch schon umgkippt. mit sicherhiet nicht zu empfehlen. von einem "schönen" rausch kann hier keine rede sein.

Haarausfall durch Koffein oder Süßstoff?

Ich trinke seit sehr langer Zeit ausschließlich Cola Light und habe dadurch einen Eisenmangel und dadurch wiederum Haarausfall bekommen. Ich weiß, dass Cola dem Körper wegen des Koffein und der Phosphorsäure sämtliche Nährstoffe entzieht. Allerdings steht auch der Süßstoff Aspartam im Verdacht, Haarausfall auszulösen. Natürlich möchte ich keine Cola mehr trinken und meinen Eisenmangel gezielt behandeln. Ich brauche aber zumindest beim Essen ein Getränk mit Geschmack und das darf dann keine Kalorien enthalten, weil ich auf Diät bin. Es gibt viele zuckerfreie Alternativen zur Cola Light, die zwar weder Koffein noch Phosphate enthalten - aber immer Aspartam. Und wenn Aspartam zusätzlich für den Haarausfall verantwortlich wäre, könnte ich auch das nicht mehr trinken. Aber kann das wirklich sein? Was an der Cola verursacht Eisenmangel? Kann ich koffeinfreie Getränke mit Aspartam weiterhin trinken?

...zur Frage

Ist koffein für 13 jährige schlecht?

also,

meine Ältern sagen das koffein schlecht für mich ist und verbieten es mir

zb. Redbull

stimmt das was meine ältern sagen oder hatt Koffein wirklich nebenwirkungen?

...zur Frage

Koffein macht müde? O.o

Kurz zur Info: Bin 15 Jahre Ich trinke hauptsächlich nur Leitungswasser/Mineralwasser, Cappuccino und Kaffee. Brausen, Cola usw. trink ich seit einiger Zeit nicht mehr. Hab ich mir zum Glück abgewöhnen können. Allerdings ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass ich schnell müde werde, wenn ich Kaffee trinke. Ich trinke eigentlich nicht viel Kaffee...aber sobald ich nur eine kleine Tasse weg habe, würde ich mich am liebsten sofort hinlegen! Ich habe das gleiche mal mit Cola versucht....nach 1 Glas wurde ich plötzlich richtig müde, obwohl man doch wacher sein müsste, oder? Gestern hab ich es mit einem Energy Drink versucht, übrigens mein erster xD, trinke sowas ja eigentlich nicht. ^^' Und als ich die Dose noch nicht mal bis zur Hälfte leer hatte, bin ich gleich weggepennt. Wie ist das denn bitteschön möglich? ô.o

Eigentlich müsste es doch so sein: Wenn man Koffein (zb. Cola, Kaffee, Energy drinks usw.) zu sich nimmt, wird man für einen Moment wacher. Wenn die Wirkung des Koffeins nachlässt, denke ich, dass man wieder müder wird.

Bei mir ist das aber so: Wenn ich Koffein zu mir nehme, werde ich SOFORT müde. Ohne irgendwie ein Hauch von 'Energie' zu spüren. Hab langsam echt Bedenken, dass was mit meinem Körper nicht stimmt. D:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?