Stimmt das das die USA Isis erschaffen haben ich habe das oft gehört und gelesen ?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Jaein.

Es gab eine Zeit, das haben sie die Freiheitskämper im Nahen Osten unterstützt in ihrem Kampf um Unabhängigkeit. Zumal die Russen sich stark im nahen Osten zeigten. Doch als der vermeindliche Sieg da war, haben sie sie einfach allein gelassen.

Nur mit dem Sieg über die bestehenden Strukturen, waren auch die Menschen weg, die einen Staat organisieren konnten. Länder wie z. B. USA (nicht nur)  haben diese Lücke nicht mit Menschen gefüllt, die dafür ausgebildet waren oder es konnten, (So wie in Deutschland 1945), sondern sie haben sich einfach aus dem Kriesengebiet zurückgezogen - und das ziemlich plötzlich.

Als Folge davon sind Männer in diesem Vakuum aufgestiegen, die nicht das Wohl ihres Landes im Auge hatten, sondern ihr eigenes. Um an die Macht zu kommen haben sie sich im religösen und konservativen Bereichen gezeigt. Dort bekamen sie am leichtesten Gefolgschaft. Wer nicht mitmachte, dem wurde zu Beginn nur fehlende Religiösität vorgeworfen und wurden zusehens mit stink normaler Gewalt auf Spur gebracht . Legitimiert haben sie das mit der Scharia (auch wenn es so dort nicht gemeint ist).

Das Verhältnis kippte dann irgendwann, zumal von anderer Seite viel Geld in diese Gruppen von Freiheitskämpfer gepumpt wurde. Diese Geldgeber waren auch religiös motiviert und erkannten zu spät, wen sie da unterstützen. Angeblich sollten es Ölscheichs gewesen sein.

Schwer zu bewerten... die Frage ist, was passiert wäre, wenn die USA nicht den Irakkrieg begonnen hätte. Dann wäre die Region nicht so destabilisiert, es gäbe nicht die ganzen Kriegstoten und damit gäbe es vielleicht weniger Motivation, sich einer Organisation wie dem IS anzuschließen. Und damit könnte der IS nicht in seiner heutigen Form bestehen.

Es kann gut sein, dass die USA durch das Töten von Zivilisten Menschen dazu motiviert, sich dem IS anzuschließen.

Das hat Donald Trump behauptet. Er ist aber nicht der Einzige. Denn einige Politiker in Russland und Syrien stellten auch eine These, dass die Amerikaner die IS sogar bewaffnen.

Aber mal ehrlich, ganz so unrecht haben sie nicht. Eine Begründung: 

2015 September hatte Russland begangen, das Syrische Regime zu unterstützen mit Luftangriffen auf Terroristen. Natürlich auch die USA hatte erklärt, die Terroristen zu bombadieren. Doch das Komische an dieser Sache war, die russischen Kampflugzeuge hatten mit Kameras gefilmt, wie IS Tanklastwagen Öl in die türkische Grenze transportiert haben. Russland hatte natürlich die Tanklastwagen zerstört. Doch WARUM unternahmen die Amerikaner nichts dagegen und ließen die IS mit dem Öl einfach davonlaufen ? 

Es gibt auch viele andere Begründungen wie zb. Wie kam es dazu, dass die Amerikaner "ausversehen" Waffen an die IS weitergegeben haben ?

Nein. Das stimmt nicht.

Sicher das du nicht die "ISS" meinst ?

Denn Islamischen Staat oder auch "ISIS" gennant oder im Volksmund einfach nur "is" hat ein man namens : Abū Musʿab az-Zarqāwī gegründet, er arbeite vorher schon für al-Quaida.

Das sind nur irgendwelche verschwörungs Theorien. Ob du das jetzt glaubst ist dir überlassen. Ich halte das für schwachsinn.

absolouter schwachsinn

Nein die alten Ägypter haben Isis (mit ihrer Fantasie) erschaffen, Isis ist die ägyptische Göttin der Geburt und Ehefrau von Osiris

hoth560 12.08.2016, 02:47

Es gibt auch ein Pornostar, die isis heißt

0

Was möchtest Du wissen?