Stimmen als Kind hören?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die kindliche Phantasie ist immens!

Viele Kinder haben in diesem Alter imaginäre Freunde, oder sehen und hören Dinge, die für Erwachsene nicht nachvollziehbar sind.

Das ist m. M. nach kein Grund zur Sorge und schon gar kein Grund davon auszugehen, dass "solche Kinder" später psychisch erkranken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Kind hat man oft eine viel ausgeprägtere Fantasie, die man ja z.B. beim Spielen einsetzt.

Es kann sein, dass man sich mit bestimmten Ideen und Inhalten so stark auseinander gesetzt hat, dass man diese wirklich wahrnimmt. Flüstern im Flur könnte man vielleicht hören, wenn man viele Geistergeschichten gehört oder gesehen hat und/ oder durch Gespräche oder Geschichten Angst vor Geistern oder Einbrechern oder etwas in der Art hat. Kinder haben manchmal tatsächlich das Gefühl, dass ihre Spielfiguren - Puppen, Männchen, Stofftiere - etwas gesagt haben oder ein Geräusch gemacht haben, wenn sie sich das lange genug vorgestellt haben. Wenn das dann zum ersten Mal passiert, kann es unheimlich sein. Es liegt dann daran, dass man sich in einer bestimmten Situation immer das gleiche vorgestellt hat und dies auch mal unbewusst passiert.

Es ist dann normal, dass Elemente aus Filmen oder Serien, die man oft gesehen hat, oder aus dem eigenen Spiel, plötzlich vor einem auftauchen. Hat man z.B. oft die Szene gesehen, dass nachts die Spielzeuge lebendig werden, "sieht" man abends im Bett manchmal, wie sich tatsächlich im Regal etwas bewegt. Das liegt dann daran, dass man entspannt ist und auf nichts bestimmtes achtet und das Gehirn sich quasi selbst unterhält, indem es Inhalte abruft, mit denen es sich oft befasst hat (Traum/ Halluzination). Das ist nicht schlimm und auch normal.

Schlimm wird es, wenn es Angst macht, dann sollte man mit den Eltern reden und ggf. zu einem Psychologen oder Ergotherapeuten (?), der Methoden kennt, solche Ängste zu bewältigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann sein, das kleine Kinder Stimmen "hören". Sie haben mit Sicherheit eine reichere Phantasie als wir Erwachsenen. Ich bin aber besser vorsichtig, da ich kein Psychologe bin..Ich als Mutter würde mein Kind erstmal beobachten dabei. Wie es sich fühlt, ob es nachts Angstzustände bekommt usw...dann würde ich einen Arzt aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Stimmen können ganz real sein und den Eltern gehören.....
Zweiter Fall: Das Kind träumt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nachts ist, deutet doch schon vieles auf Träume hin, die dann mit der Realität vermischt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?