Stimme bei Landung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Piloten müssen bei der landung auf ungefähr ein Dutzend verschiedene Dinge achten. Und mit den Augen kann man sich im Prinzip immer nur auf eins konzentrieren.

Es kommt noch hinzu, dass man bei einem großen Verkehrsflugzeug aus dem Cockpit den Boden nur weit vor sich sieht und kaum erkennen kann, wie weit das Fahrwerk noch vom Boden entfernt ist. Also wird das dem Piloten per Computerstimme mitgeteilt. Diese registriert dann auch noch, wenn das Fahrwerk vollständig aufgesetzt hat und sagt dem Piloten, dass er bremsen darf. Es wäre nämlich übel, wenn er schon vor dem Aufsetzen bremsen würde.

Das ist ein Cockpitinstrument, dass dem Piloten die aktuelle Höhe über dem Boden in Fuß angibt, damit er weiß, wann er bei der Landung in den Horizontalflug übergehen muss.

Die Landung ist der schwierigste Teil beim Flug. Weil die Augen und das Gefühl sehr beschäftigt sind, macht es Sinn, die aktuelle Höhe zu wissen. Also werden die Ohren natürlich eingesetzt, weil die Augen nicht dauernd am Höhenmesser kleben können.

Denn dann kann der Pilot wissen, wann er die Landeklappen ausfährt oder ein wenig wieder einziehen muss. Das Fahrwerk wird auch bei einer exakten Höhe ausgefahren. Das Triebwerk muss heruntergefahren werden. Die letzten 10 Meter entscheiden dann, wie weich die Landung wird.

Damit weißt du Decision Altitude. Desweiteren musst du bei gewissen Punkten Go Around machen. Deshalb gibt's die.

Dass du während der Landung im Cockpit gesessen hast, halt ich für einen Trollbericht!

Das stimmt wirklich....!woher wüsste ich das sonst!

0
@franzhugo

Indem du einfach einen leicht übersetzbaren Begriff zu deiner erfundenen Story gepackt hast.

0
@peterprunken

wenn's 'ne Passagierflugzeug war bezweifel ich es auch, dass es wahr ist, aber wenn's n' kleines Privatflugzeug war, wieso sollte es nicht wahr sein?? Ich kenn auch jemanden, der schonmal den ganzen Flug über (Start und auch Landung) im Cockpit mitgeflogen ist (das war n' kleines Sportflugzeug).

0
@peterprunken

@Peterprunken: Natürlich gibt es keine verbalen Höhenmessungen. Wie soll das auch gehen? Der Höhenmesser kann beim besten Willen nicht mit einer Stimme messen, er ermittelt die aktuelle Höhe aus dem Luftdruck.

Aber der Bordcomputer gibt tatsächlich die Meldung "100....50..40..30..20....Retard" via Voice aus.

0

Wahrscheinlich bist du während des Fluges eingeschlafen ;-)

Was möchtest Du wissen?