Stimme aufwärmen? :-)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wichtig ist, dass du dein Zwerchfell benutzt. Dazu kannst du die Hände auf deine Seiten legen und mal lachen oder stimmlos p-t-k (also nicht pee tee kaa, sondern p t k) machen, dann müssten sich Bauch und Seiten bewegen. Das ist der Antrieb für die Power beim Gesang. Dann kannst du zum Beispiel ein Wort singen, das mit so einem Konsonanten anfängt und die Spannung das ganze Wort über stehen lassen, das heißt dein Bauch ist angespannt (nicht verspannt) und löst sich erst am Ende des Wortes wieder, wenn du wieder atmest.

Vokale auf Dreiklangsbasis (die ersten drei Töne der Amerikanischen Nationalhymne sind z.B. ein Dreiklang) sind auch immer gut, oder Töne "schmieren", von ganz unten nach ganz oben und wieder runter. Auf U, dann kommst du leichter von der Bruststimme in die Kopfstimme.

a e i o u Singen, laut. auf gut ist damit die Tonleiter rauf und runter zu singen. Ausrufe wie "Ha!" bringen auch was.

Was möchtest Du wissen?