Stimmbruch - oder doch nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das mit dem "Bruch" ist nicht zu wörtlich zu nehmen. Wenn du keine hohen Töne mehr treffen kannst, bist du eindeutig im Stimmbruch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mystifier
12.07.2016, 19:13

Ich habe - klar - schon vorher über den Stimmbruch recherchiert, allerdings nichts Ähnliches gefunden was meine Frage beantwortet. Meine Stimme hört sich nicht wirklich so an, dass man direkt erkennt dass ich im (vielleicht) Stimmbruch bin. Kommt auch drauf an, was man als hoch definiert. Klar, auch nach dem Stimmbruch "hoch" sprechen, ich kann jetzt z.B. in einer hohen Stimme reden, wenn ich will. Ich bin nur unsicher als was ich das definieren soll.

0
Kommentar von Mystifier
12.07.2016, 19:20

Ich hoffe du weißt was ich meine, irgendwie widerspricht sich das ja was ich gesagt habe, dass ich auf einmal doch hoch sprechen kann. :'D Ich singe sehr oft zu Hause aus Fun, hab dann mal You Da One von Rihanna gesungen und gemerkt dass meine Stimme das nicht (mehr) mitmacht. xD Wenn ich leise spreche, kann ich relativ hoch sprechen, aber je lauter ich werde umso schwieriger wird's. Sehr schwer zu erklären. Mal kann ich gar nicht mehr hoch, aber mal schon. Das ist doch zum Kotzen. xD

0

Hört sich deine Stimme auf einmal dunkler an als vorher? Wenn ja dann bedeutet das, dass du im Stimmbruch bist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mystifier
12.07.2016, 19:12

So ein Unterschied ist schon hörbar, meiner Meinung nach zumindest. Aber so 'ne rauchige Stimme oder whatever so dass man das sofort erkennt kann dass ich im Stimmbruch bin, ne, das sicher nicht.

0
Kommentar von Mystifier
12.07.2016, 19:28

Was ich hasse ist, dass sobald ich mal mit einer Person rede, meine Stimme urplötzlich heller wird/erscheint. Aber wenn ich zu Hause (nur um einen Unterschied zu hören) mal anfange mit mir selbst zu sprechen meine Stimme dann wieder tiefer wirkt. Das nervt halt echt. xD

1

Was möchtest Du wissen?