Stimmbandlähmun... brauche Hilfe!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bist Du ein bisschen bewandert in Stimmlippenstellungen bei Atmung und Stimmgebung?

  • Die Stimmlippen befinden sich "horizontal" im Hals.
  • Bei der Atmung sind die Stimmlippen offen und sehen bei der Laryngoskopie aus wie ein V.
  • Wenn Stimme produziert wird, schließen sich die Stimmlippen und sehen in der Laryngoskopie so aus: II. Der Luftstrom aus der Lunge (vom Niveau der Stimmlippen aus gesehen von unten) sprengt den Verschluss der Stimmlippen, und durch einen gleichmäßigen Luftstrom werden sie in Schwingungen versetzt. So entsteht der Ton.

Bei einer Stimmlippenlähmung kann zum Einen der Stimmlippenschluss betroffen sein.

  • Wenn die (in meinem Beispiel linke) Stimmlippe in Medianstellung still steht, dann ergibt sich für die Atmung folgende Stellung I �?�. Es kann Probleme bei vor allem bei angestrengter Atmung kommen, weil der Lufttunnel um die Hälfte kleiner ist als das normale V. Bei der Stimmgebung gibt es erstmal weniger Schwierigkeiten: Die rechte schließt, die linke steht eh mittig. Der Stimmlippenschluss ist komplett.
  • Wenn die (in meinem Beispiel jetzt rechte) Stimmlippe in Intermediärstellung still sthet, dann ergibt sich für die Atmung folgende Stellung: V. Also ganz normal, keine Schwierigkeiten. Bei der Stimmgebung bleibt jedoch die gelähmte Stimmlippe in der Atemposition: I �?�. Ds bedeutet: kein Stimmlippenschluss, also "keine" Stimme. Die Stimmlippen können ein Stück weit kompensieren, d.h. die gesunde tritt über die Mittellinie und so entsteht zumindest ansatz-/teilweise eine Art Schluss. Die Stimme klingt aber zumindest behaucht.
  • Steht die Stimmlippe in Paramedianstellung (d.h. in der Mitte zwischen Atem- und Stimmposition) kann es manchmal zu Atemschwierigkeiten kommen, weil die Atemposition weniger Durchgang bietet (das betrifft die angestrengte Atmung). Auch die Stimme kann behaucht klingen, weil kein ganzer Stimmlippenschluss erreicht wird. Im Vergleich zur Intermediärstellung ist der Spalt jedoch kleiner: I/ (rechts gelähmt).

Zum Anderen ist das Schwingungsverhalten betroffen, und zwar unabhängig von der Stellung. Die Stimmlippen schwingen normalerweise gleichmäßig. Bei einer Stroboskopie können die Wellen "sichtbar" gemacht werden - sie verhalten sich spiegelverkehrt, begegnen sich immer in den inneren Extrempunkten. Wenn eine Stimmlippe gelähmt ist, schwingt die Schleimhaut darauf nicht mehr (richtig). Hiervon kommt der raue Stimmklang.

Es gibt meines Wissens bei Stimmlippenlähmung nur eine OP, die überhaupt in Frage kommt: die Unterfütterung. Steht die Stimmlippe in Intermediärstellung, wird die Stimmlippe voluminöser gemacht, indem Eigenfett untergespritzt wird. Dadurch ist eher ein Stimmlippenschluss möglich. Allerdings beeinflusst das nicht das Schwingungsverhalten, man erreicht vielmehr ein Ungleichgewicht, weil die eine Stimmlippe jetzt viel dicker ist und die Tonhöhe über das "Volumen"/über die Spannung der Stimmlippen reguliert wird.

In welcher Stellung steht denn die Stimmlippe? Wie war die Logopädiefrequenz und was wurde gemacht?

5

Also meine stimmlippe steht zwischen atem und stimmstand... jedoch habe ich noch nie irgendwelche atemprobleme gehabt. Das heißt dur das fett ist dann die stimme wieder gut aber der atem nicht? Weißt du wie lange man dann nicht sprechen darf und wie shmerzhaft das ist?

0
40
@BlackIsDark

In der Regel macht man die Unterfütterungen nur bei Intermediärstellung.
Es ist eine stimmverbessernde Operation, wenn die Stimme sehr behaucht ist - so dass überhaupt wieder Stimme kommt.

Bei einer Unterfütterung ist auf jeden Fall der Tunnel für die Luftpassage kleiner.

"Die Stimme ist wieder gut" - das möchte ich Dir nicht versprechen. Eigentlich werden bei Paramedianstellung durch logopädische Therapie (mit oder ohne Reizstrom) schon gute Ergebnisse erzielt. Das Raue bekommt man nicht weg, wenn die Stimmlippen nicht gleichzeitig schwingen, nur den Behauchungsgrad.

Lass Dich vom HNO beraten.

0

du bist ja eigentlich schon bei den richtigen Fachleuten, bezweifle das hier jetzt bessere vorschäge kommen können

5

hast du erfahrungen wie das abläuft?

0

Hautprobleme - selbst die Ärzte wissen nicht mehr weiter.

Hallo Zusammen,

ich habe nun schon seit ca. einem Jahr diesen komischen Ausschlag unter der Brust (siehe Bild). Ich war deswegen schon bei allen möglichen Ärzten, aber keine konnte mir sagen, was das ist. Auf sämtliche Pilze wurde getestet, auf eine allergische Reaktion wurde getestet. Nichts kam dabei raus.

Ab und zu juckt dieser Ausschlag mal, dann brennt er wieder ein bisschen. Diese roten Flecken fühlen sich an, als ob dort die Haut ein bisschen Wund ist.

Ich habe zwar Neurodermitis, aber denke nicht, dass das damit zusammenhängen kann, oder?!

Hat jemand Rat für mich, wie ich es behandeln soll, oder was es sein könnte?!

...zur Frage

PrisonBreak in welcher folge stirbt Sarah und warum?

Ich schau grad PrisonBreak (Hab ein Paar folgen nich geschaut (3Staffel)) da wurde erwähnt dass sarah getötet wurde, was ist los wann wurde sie getötet und wie?! HILFE

...zur Frage

Was gegen einseitige Rückenschmerzen?

Hei Leute undzwar hatte ich gestern kampfsport Training und am nächsten tag also heute habe ich einseitige rückenschmerzen bekommen die rechts sind und ich habe mal gegooglet woran das liegen könnte und da wurde mir sofort Tumor im rüfkenbereich angezeigt ? Muss ich mir jetzt sorgen machen es tut fast auf der ganzen rechten Seite meines Rückens weh und ich hab angst das da was ist woran könnte das liegen und was kann ich dagegen machen ?

...zur Frage

Ist eine Stimmbandlähmung heilbar?

Hallo, weil ich sehr oft heiser bin, wurde vor mehr als 3 Jahren bei mir eine Stimmbandlähmung festgestellt. Die linken Stimmbänder sind gelähmt, die Ursache sei angeblich eine Virusinfektion. Nun habe eich in diesen drei Jahren schon sehr viele Therapien bei einer Logopädin hinter mir aber kaum eine Verbesserung. Vor kurzem hatte ich wieder eine starke Erkältung mit komplettem Stimmausfall für 5 Tage. Da hatte ich richtig Angst das auch die rechten Stimmbänder kaputt sind. Nun habe ich meine Stimme wieder, heiser aber ich kenn es kaum noch anders. Aber nun die Frage: Hat jemand Erfahrung, kann es möglich sein das eine Lähmung eines Tages wieder weg geht? und das man wieder seine ganz normale Stimme wieder zurückbekommt?

...zur Frage

Welche Ursache könnten Schmerzen in Händen und Füßen haben?

Die Schmerzen fühlen sich an, als würden sie in den Finger- Hand- und Fußgelenken sitzen und nach allen Seiten ausstrahlen. Die Füße bzw. die Fußgelenke werden besonders dick. Das Auftreten schmerzt.Auch die Benutzung eines Stiftes schmerzt. Zum Glück kommt es nur schubweise, ist also nicht ständig da. Wenn es auftritt, kann es durchaus tage- bzw. wochenlang anhalten. (Rheuma wurde vor 3 Jahren negativ getestet)Welche Ursache könnten Schmerzen in Händen und Füßen haben?

...zur Frage

Fremdkörper im Gehirn

Ich bin echt am verzweifeln. War gestern mit meinem Sohn (2 1/2) beim Arzt, infolge längeren gesundheitlichen Beschwerden und Wesensveränderung. Da wurde von den Ärzten den Verdacht auf einen Fremdkörper im Gehirn geäussert. Ich war so geschockt, dass ich gar nicht weiter nachgefragt habe. Jedoch seit ich zu Hause bin und weiss, dass morgen ein EEG gemacht wird, zerbreche ich mir dauernd den Kopf, was das bloss sein könnte. Da er keinen Unfall hatte und auch noch nie operiert wurde, kam ich nur auf einen Tumor. Hilfe... Habt ihr Erfahrung mit dieser Aussage? Kann man mir jemand weiterhelfen? Werde fast wahnsinnig vor Angst um meinen kleinen Schatz.

Vielen Dank für eure raschen Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?