Stimmbandentzündung aber am 8.4. einen Auftritt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wenn du jetzt alles richtig machst, bekommst du das hin, denn ein wenig Zeit bleibt dir ja noch. Beginne die Therapie mit 3 Tagen Stimmruhe. D.h. du sagst wirklich nur das Wichtigste, flüsterst auf keinen Fall, denn das schadet der Stimm noch mehr und lernst den Song auch nicht stumm, denn dabei schwingen die Stimmlippen trotzdem mit. Zudem trinkst und inhalierst du Salbeitee und lutschtst Ipalat (gibts in jeder Apotheke). Nach den 3 Tagen beginnst du mit leichten Summ- und Kauübungen und mit Zwerchfelltraining. Zudem lässt du dir eine Lösung in der Apotheke mischen (siehe Link unten) und nutzt sie am Tag vor dem Auftritt. Währen der ganzen Therapiezeit verzichtest du auf Kaffee, Alkohol, Zigaretten und heiße oder sehr würzige Speisen. Am Auftrittstag und vor den Stimmübungen verzichtest du auf Milchprodukte, denn die legen sich wirklich auf die Stimmlippen. http://www.foninstitut.de/seminare-info-tipps-heiserkeit.html. Wenn du das Programm eisern durchziehst, steht deinem Auftritt nichts mehr im Wege.

Mit einer Stimmbandentzündung zu singen ist gefährlich - und wenn Du den Auftritt schlecht machst, weil Deine Stimme nicht so lange durchhält, schadet das auch Deinem Ruf.

Was sagt der HNO-Arzt? Gibt es keine Therapiemöglichkeiten?

Was möchtest Du wissen?