Stilmittel in Werbungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hyperbel: Das weißeste Weiß meines Lebens. 
               (Bekanntlich geht es bei denen dann immer noch weißer.)

Euphemismus: Nichts geht über Bärenmarke.

Lautmalerei: Mhhm.

Metapher: Ein Traum!

Anapher: Du willst es! Du kriegst es!

Bei deinem Beispiel:

"Du willst es! Du kriegst es!"

findest du noch viel mehr Stilmittel (es ist ein super Beispiel !!!)

 

1) Anapher = gleiche Satzanfänge

2) Epipher = gleiches Satzende

3) Symploke = Kombination von Anapher + Epipher

4) Homoioteleuton = Reim

5) Parallelismus (gleichgebaute Wortgruppen)

6) Isokolon = ausgeprägter Parallelismus mit gleicher Silbenzahl

7) Trikolon = Isokolon aus 3 Gliedern

8) Emphasis = Nachdruck / nachdrückliches Sprechen

9) Apostrophe = Anrede nicht anwesender Personen

10) Antithese = Gegensatz (willst <---> kriegst)

1

Volens hat auch sehr gute Beispiele gefunden. Ich habe dir für seinen Vorschlag:

"Du willst es! Du kriegst es!"

insgesamt 10 Stilmittel gefunden (s. Kommentar unten).

Ich habe jetzt einen ähnlichen Slogan vom "Käfer"

"Und läuft. Und läuft. Und läuft."

1) Anapher = gleiche Satzanfänge

2) Epipher = gleiches Satzende

3) Symploke = Kombination von Anapher + Epipher

4) Homoioteleuton = Reim

5) Parallelismus (gleichgebaute Wortgruppen)

6) Isokolon = ausgeprägter Parallelismus mit gleicher Silbenzahl

7) Dikolon = Isokolon aus 2 Gliedern

8) Ellipse = Auslassung eines erwarteten Wortes (hier: "er")

9) Homonym = Doppeldeutigkeit (von "laufen"; im Sinne von "sich fortbewegen" und "wirtschaftlich rentabel sein"

 

Was möchtest Du wissen?