Stillen! Wann Milchumstellung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Obwohl ich sehr lange gestillt habe, weiß ich das nicht.

Ist im Grunde auch vollkommen egal, denn die Muttermilch passt immer für den Bedarf des Kindes.

Macht die Milch mal (scheinbar) nicht satt, sorgt das Baby durch vermehrtes längeres Stillen dafür, dass die Milchproduktion angeregt wird. Ist es heiß, wird das Baby kürzer und dafür öfters stillen.

Ebenso ist es im Krankheitsfall. Babys, die Beikost gegessen haben, fangen wieder an, vollzustillen.

Vertraue einfach auf den Körper des Babys und den eigenen Körper.

Die Muttermilch passt sich immer dem Bedarf des Kindes an - da kann man keine Zeiten angeben, weil sich jedes Kind anders entwickelt.

Die Anzahl kca. bleibt immer gleich und ist auch von Frau zu Frau gleich: ca. 68 kcal http://www.rabeneltern.org/index.php/wissenswertes/ernaehrung-wissenswertes/1305-energiegehalt-von-beikost-und-muttermilch-im-vergleich

Allerdings ändern sich z. B. die 'Immunstoffe' die drin sind. Am Anfang sind davon richtig viele drin, wenn die Kinder mobil werden sind die auch nochmal extra drin..

Und während der Mahlzeit ändert sie sich von Vormilch zu Hintermilch.

Was möchtest Du wissen?