Stifneck und Intubation!?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach dem aktuellen Stand wird einem Patienten mit entsprechenden Verletzungen (also HWS-Trauma, Polytraume etc) sobald als möglich ein Stifneck angelegt. So lange das nicht möglich ist, wird der Kopf durch einen Helfer achsengerecht fixiert. Das gängige Vorgehen bei einem Intubationspflichtigen mit Stifneck ist es also (sofern man sich nicht traut, mit Stifneck dran zu intubieren, was zwar erschwert aber durchaus für den Geübten möglich ist), den Stifneck kurz zu lösen, während ein Helfer den Kopf von "unten" zwischen die Hände nimmt und so fixiert, die Intubation erfolgt derweil wie gewohnt von "oben" her. So kann der Kopf auch ganz vorsichtig achsengerecht ein wenig überstreckt bzw. in Jackson-Position gebracht werden. Sobald der Schnorchel drin ist wird der Stifneck natürlich wieder zu gemacht. Lagekontrolle des Tubus wie immer durch a) Sicht bei der Intubation, b) Kapnometrie und erst in dritter Instanz durch Auskultation, die ja bei Trauma-Ereignissen durch das ganze Drumherum meist sowieso erschwert ist.

hui danke für die schnelle antwort :)

0
@Shornella

Bei genug Übung (oder fehlendem Helfer): Stifneck dranlassen, blind nasal intubieren.

0
@Taddhaeus

Da braucht man aber ne Menge Übung! Ich mach seit vier Jahren Anästhesie und seit zwei Jahren Notarzt, ich würde das draußen nicht wagen. Dann lieber noch mal ab das Ding und einer hält. Prinzipiell ist die blinde nasale ITN aber durchaus möglich, also, wer sich traut, sehr gern.

0

Hallo

gerade heute habe ich in einem Ausbildungsbuch für Rettungsanis und Rettungshelfer geblättert... Bei einer Bilderserie gings um einen Autounfall... Der Patient wurde zuerst intubiert, erst dann wurde das Stifneck angelegt... Schließlich muss man den Patienten erst beatmen, bevor man irgendwelche weiteren Maßnahmen vornimmt...

Viele Grüße, Princess

ja, das macht sinn :) schwierig wirds ja erst wenn der pat während des tragens des stifneck intubiert werden muss.

0

Was möchtest Du wissen?