Stiefvater oder leiblichen Vater bei Bewerbung angeben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es sind hier die Erziehungsberechtigten, bzw. deine leiblichen Eltern anzugeben.

Das gilt ja auch aus dem angehängten Bild hervor. Dort steht ja eindeutig 1. und 2. Erziehungsberechtigter.

Ich finde es allgemein fraglich, solche Daten bei einer Onlinebewerbung abzufragen. Was haben die persönlichen Verhältnisse der Eltern, für die man als Kind nichts kann, mit der eigenen Eignung zu tun? 

Als Bewerber muss man unnötig Formulare ausfüllen, als Scheidungskind kann man unbewusst Nachteile erleiden und diese privaten Daten stehen dann in einer Datenbank, auf die man keinen Zugriff hat. Das Unternehmen erleichtert sich die Arbeit, aber als Bewerber hat man durch solche Abfragen nur Nachteile.

Wer erziehungsberechtigt ist, kann man am Ende des Bewerbungsverfahrens immer noch klären, mit denjenigen Bewerbern, die es betrifft.

Wenn dein Stiefvater dich nicht adoptiert hat und somit Erziehungsberechtigter ist, so gehört dein leiblicher Vater welcher ja das Sorgerecht für dich hat dort eingetragen. 

Was möchtest Du wissen?