Stieftochter möchte mich mama nennen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das Mädchen lebt bei Euch und und die Halbschwester sagt Mama und Papa zu Euch. Die Große fühlt sich bei Euch offenbar sehr wohl und ihr seid ihre Wunschfamilie. Ich würde dem Mädchen den Wunsch nicht abschlagen, wenn sie ihn äußert. Sie sollte sich nicht gegenüber der Halbschwester zurück gesetzt fühlen müssen.

Wie die Mutter das findet, wäre mir egal. Sie ist ja schließlich weg gezogen um ihr eigenes Leben ohne die große Tochter zu leben. Die Tochter möchte Dich ja auf eigenen Wunsch Mama nennen, weil Du für sie alles verkörperst, was eine Mutter ausmacht. Freu Dich darüber und lass sie Mama zu Dir sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch toll, zumal sie selbst auf die Idee kam.

Das zeigt doch wie sehr du ihr ans Herz gewachsen bist und wie sehr sie dich akzeptiert und respektiert.

Lasse es ruhig zu, denn es festigt die Bindung zwischen euch und in der Familie insgesamt noch einmal enorm.

Über die Mutter solltest du dir keine Gedanken machen, hat sie ja auch nicht, als sie weg gezogen ist.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst der leiblichen Mutter den Platz nicht streitig, sondern die hat ihn längst geräumt. Da deine (Stief-)tochter es selbst möchte, solltest du es ihr erlauben und ihr dadurch zeigen, dass sie ganz und gar zu eurer Familie gehört und euch willkommen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Stieftochter meines Bruders nennt ihn auch "Papa", sie lebt ständig bei ihm. Den leiblichen Vater sieht sie nur am Wochenende oder in den Ferien. Ich sehe da jetzt kein Problem, wenn das Kind die Verhältnisse für sich persönlich so klärt. Wenn die leibliche Mutter da was dagegen haben soll, dann würde ich ihr eben entgegnen, dass sie dem Titel "Mama" doch bitte gerecht werden und sich mehr mit ihrer Tochter auch mit dieser Distanz zwischen ihnen gerecht werden soll. Hier greift aber wohl das Sprichwort "Aus den Augen, aus dem Sinn".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mit einem Stiefvater aufgewachsen zu dem ich nie eine richtige Bindung aufbauen konnte und nenne Ihn deswegen immer beim Namen, also nicht Vater oder Papa oder so. Das Sie dich Mama nennen möchte heißt in meinen Augen, das Sie dir vertraut und dich liebt und du solltest es wirklich annehmen was besseres kann dir nicht passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gottesanbeterin
09.11.2015, 14:03

Vor allem kann den beiden Kindern nichts besseres passieren!

0

also wenn sie dich mama nennen möchte . liegt es warscheinlich daran das du für sie wie eine mutter bist weil du immer für sie da bist usw. . Mit ihrer leiblichen mutter hat sie warscheinlich schon abgeschlossen . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn das kind sich damit wohl fühlt, warum nicht?  die leibliche mutter kümmert sich ja eh nicht, also können dir deren "gefühle" doch egal sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe eine liebe Bekannte, die eine Tochter mit 2 "Papas" hat. Der eine davon ist ihr leiblicher Vater, der andere ist der Mann, der mit der Familie lebt und der Vater ihrer jüngeren Schwester ist. Das Kind findet das gut und normal. Für mich ein bisserl problematisch erscheint, dass ihr Stiefvater seine eigene Tochter deutlich mehr verwöhnt als sie; das verdient niemand, auch sie (natürlich) nicht.

Ich hoffe, dass du deine Töchter (du lebst ja schließlich als Mutter mit ihnen in einer Familie) nicht so ungerecht behandelst, und wünsche der ganzen Familie alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pixuana
09.11.2015, 13:56

Ja ich finde das ist immer eine sehr schwierige Situation. Ich musste anfangs auch sehr darauf achten beiden gleich viel zu geben. Menschlich als auch in finanzieller Hinsicht. Gerade weil die kleine anfangs auch noch deutlich mehr zeit beansprucht hat. Letzten Endes hatten wir Glück das die große sich immer von selbst gut einbringen wollte. Sei es mit wickeln, füttern oder ähnlichem. Da gab es dann halt auch mal ein kleines Dankeschön Geschenk wenn sie mir den ganzen tag mit der kleinen geholfen hat. Ich denke das kommt auch immer darauf an wie man sich auf die Situation einstellt. Vielen Dank für deine Antwort 

2

Also ich würde sagen dass deine Stieftochter dich ruhig Mama nennen kann. Ihre leibliche Mutter kümmert sich kaum um sie, ich finde nicht dass man da noch allzu viel ruinieren kann. Und die Mutter hat dir durch ihre Interessenlosigkeit doch irgendwie schon den Platz überlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es sie und dich glücklich macht, warum denn nicht?

Sieh es als einen ganz großen Liebesbeweis und als eine sehr große Wertschätzung an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde stolz sein, da sie somit erkennen lässt das sie dich akzeptiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch diplomatisch zu sein, indem eine MAMA und die andere z.B. Mutti o.ä. genannt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?