Stiefkind soll meinem Nachnamen bekommen!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, ist möglich. das ist eine Namensschenkung. Wenn das Kind den Nachnamen des Vaters trägt, muss der Vater einverstanden sein, ansonsten, wenn es den Namen der Mutter trägt, geht es ohne weiteres. den Fall hatten wir auch letztes Jahr.

geht nicht ohne zustimmung des erzeugers!!!

1
@kikkerl

...steht da doch...muss der Vater einverstanden sein...

0
@kikkerl

Genau lesen, nur wenn das Kind den Namen des Erzeugers trägt, muss der zustimmen.

0
@kikkerl

wie nett... hast es nach meiner aussage geändert lol übrigens wir hatten das auch :-)))

0

nein das geht leider nicht. es gibt eine kleine und eine große adoption, für die kleine reicht dass der erzeuger mit der namensänderung einverstanden ist. bei der großen muss der erzeuger ganz auf seine vaterschaftspflichten verzichten.

Also aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es geht. Auch ohne Zustimmung des leiblichen Vaters!

Und wie??

0

Nachname trotz Hochzeit der ,,Eltern“ behalten?

Meine Mutter und mein Stiefvater wollen heiraten und meine Mutter will den Namen meines Stiefvaters annehmen. Ich kenne es so, dass wenn jemand heiratet, die Kinder bzw. das Kind den Nachnamen ,,bekommt“ den dann beide von Ehepaar auch haben. Aber ich will nicht einen Nachnamen von jemandem haben, der eigentlich nicht viel mit (ich nenne es jetzt mal) meinem ,,Ursprung“ zutun hat. Weil er ist weder mein richtiger Vater noch hat er irgend etwas mit meiner Familie zutun. Er ist ,,nur“ der Vater meines Halbbruders und (Noch Lebensgefährte) bald der Ehemann meiner Mutter. Zum Zeitpunkt der Hochzeit bin ich 14 Jahre alt (falls das wichtig ist).

Kann ich meinen jetzigen Nachnamen behalten oder muss ich den bekommen, den meine Mutter annimmt.

Entschuldigung, wenn ich mich etwas schwierig ausgedrückt habe.

Danke im vorraus.😊

...zur Frage

nachnamen der frau annehmen!

hi da wir bald heiraten wollte meinte meine freundin sie will meinen nachnamen nicht annehmen und weil ihrere schönere und besser gefällt möchte sie ihn behalten. ich hab auch kein bock mehr auf mein nachnamen da er mir schon in der vergangenheit unnötig stress gemacht hat möchte ich ihn ablegen geht das . und geht noch doppelname also kann ich z.b Mein name + ihr name . oder kann man nach der hochzeit noch überlegen und wenn ja wie lange ?

...zur Frage

Heirat, Geburtsnamen des Partners annehmen

Mein Partner und ich schweben in Überlegungen. Wir beide haben das Pech mit Nachnamen gestraft zu sein, wegen der man sich ständig lustig über uns macht. Doppeldeutige Nachnamen sozusagen. Ich möchte seinen Namen nicht annehmen, da der Name in Bezug auf mich noch besonderen Anlass zur Belustigung gibt. Für die Zukunft möchten wir unseren Kindern diese Hänseleien auch ersparen. Er hat aber zur Geburt den neutralen Nachnamen seiner damals noch unverheirateten Mutter angenommen. Zur Hochzeit der Eltern hat er als Kind dann seinen aktuellen (schwierigen) Nachnamen angenommen.

Wäre es für uns theoretisch möglich seinen Geburtsnamen zu übernehmen?

...zur Frage

Lesbisch mit Kinderwunsch?

Guten Abend,
Also, meine Freundin ist schwanger und ich wollte mal fragen, wie es ist mit dem Nachnamen des Kindes, meine Freundin und ich sind noch nicht verheiratet, aber wir finden beiden ihren Nachnamen schrecklich.
Muss das Kind, den Nachnamen der Mutter haben, wenn wir noch nicht verheiratet sind oder kann das Kind auch schon meinen Nachnamen haben?

Danke für die Antworten.

...zur Frage

Wie ist bei der HUK-Coburg bei der Autoversicherung das Kind definieret?

Hallo zusammen, ich habe mich gerade nach eine Versicherung für ein Auto umgesehen. Nun ergibt sich bei uns der Umstand, dass der Versicherungsnehmer der Stiefvater ist und der Fahrzeughalter das Stiefkind (Das Kind der Mutter). Mutter und Stiefvater sind verheiratet.

Bei der HUK-Coburg kann ich beim Fahrzeughalter nun Kind oder "andere Person" auswählen. Und dies macht 200€ unterschied aus. Nun stellt sich eben die Frage, ob ein "Stiefkind" bei der HUK nun als Kind gilt oder ob man nun "andere Person" angeben muss. Vielen Dank im Voraus.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?