Stickarbeiten laminieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es sollte eigentlich nicht klappen, da die Arbeit ja nun dicker als ein Blatt Papier sein dürfte. Allerdings bin ich auf so eine Idee selbst noch nicht gekommen, würde sie aber wahrscheinlich auch nicht ausprobieren wollen. Denn imo geht die Haptik verloren, wenn man Handarbeiten "versiegelt". Darum bin ich mittlerweile auch davon abgegangen, Stickbilder hinter Glas zu rahmen, sondern finde es schöner, wann man sie auch berühren könnte (was man allerdings auch nicht provozieren muss, um die Verschmutzung gering zu halten).

Zwecks Aufbewahrung: Ich denke, Stickereien gehören in erster Linie an die Öffentlichkeit, da es sich um wertzuschätzende Handarbeit handelt. Falls sie aus sammeltechnischen Gründen doch in einen Ordner oder einer Kiste landen sollen, würde ich Prospekthüllen nehmen. Darin sind sie gut geschützt und sofort sichtbar.

P.S. Was und mit welcher Technik stickst Du denn so? (Meine Leidenschaft ist der Kreuzstich.)

Keine Ahnung warum das nicht gehen sollte. Kannst du es ausprobieren? Bei jemandem der ein Laminiergerät und Folien hat? Versuch macht klug! Ich würde es einfach mal probieren. Viel Erfolg! flamenca

Hallo: also ich wuerde groessere Stickarbeiten nicht laminieren lassen. Um Stickarbeiten zu preservieren kann man sie mit ScottchGuard einspruehen, das beschuetzt vor Vergilbung und Staub/Schmutz.

Also ich kann mir ueberhaupt nicht vorstellen ein Stickbild zu laminieren, damit verliert es doch an Wert und Ausdrucksvermoegen.

Was möchtest Du wissen?