Stichige kopfschmerzen?

3 Antworten

Ich würde mir die nächste Woche viel Ruhe gönnen, dann sollte alles wieder gut sein.

Trink immer wieder schönen Zitronentee, das hilft ;D;D

Gute Besserung Schätzchen 

Vielleicht hat du einfach nur gerade etwas dickeres Blut wenn du sagst du warst gerade krank. Das kommt von wenig Bewegung.

Wenn du einfach wieder aktiver bist, sollte sich das von alleine Lösen, wenn es nach einer Woche noch da ist, würde ich einen Arzt fragen.

Es könnte ein Aneurysma sein so wie du das schilderst. Da sollte eine Operation helfen

Was redest du da!? Aneurysmen sind :

Bei einem Aneurysma handelt es sich um eine spindel- oder sackförmige Erweiterung eines arteriellen oder venösen Blutgefäßes. Die krankhafte Ausweitung ist örtlich begrenzt, betrifft also einen bestimmten Abschnitt der Arterie, und bleibt dauerhaft bestehen. Dem Aneurysma zu Grunde liegt eine angeborene oder erworbene Veränderung der Gefäßwand in diesem Bereich. --> Quelle:Netdoktor

Klar kann man das auch im Gehirn bekommen aber dann hat man das nicht einfach so!! Übrigens hat dieses ganze auch andere Symptome!

IICH DENKE NICHT, DASS ER/SIE DAS HAT!!

1

was habe ich für eine krankheit?

hallo es wäre sehr nett wenn ihr mir helfen könntet ...! Ich habe seit 2 tagen höllische kopfschmerzen die sehr extrem wirken wenn ich mich bücke , aufstehe , springe oder huste . das fühlt sich an als ob mein kopf explodiert der sich komischer weise voll schwer anfüllt . Ich habe eben meine temperatur gemessen 37.37 C° normal ?! Kurzgefasst: ich heule jetzt schon knapp ne halbe stunde und ich habe null plan warum ich habe einen komischen trockenen husten und fürterliche kopfschmerzen und meine freage ist jetzt was ist das (wenn es ü-haupt eine ist ) für eine krankheit ?
und sollte man mit sowas zur schule meine mum meint nämlich das ich da morgen hin MUSS , weil ich jetzt schon seit der sommerferienn 2-mal gefehlt habe ....! was meint ihr ?? danke im voraus <3 !

...zur Frage

Heftige Kopfschmerzen nach Lumbalpunktion?

Ich hatte vor 3 Tagen eine Lumbalpunktion. Am ersten Tag war noch alles gut,ich sollte 2 Stunden Bettruhe einhalten und das wars. Am nächsten Tag traten dann die Kopfschmerzen auf. Im liegen verschwinden sie direkt, aber wenn ich mich hinsetze oder aufstehe werden sie unerträglich!! Schmerzmittel haben auch noch nicht geholfen.. Wie lange hält dieser Zustand meist an? Und habt ihr noch andere Tipps? Das rumliegen macht mich wahnsinnig!

...zur Frage

Trotz einrenken immer noch Nacken- und Kopfschmerzen?

Hallo Leute,

ich hatte mit Nackenproblemen und hatte andauernd mit Übelkeit und Kopfschmerzen zutun, also war ich dann beim Arzt und er hat meinen Nacken wieder eingerenkt, aber seit zwei Tagen habe ich immer noch Kopfschmerzen.

Das sollte doch eigentlich nicht so sein? Und ich wache auch immer wieder deswegen mit Kopfschmerzen auf und das belastet mich wirklich sehr?!

Hat der Arzt was Schlimmes gemacht?

...zur Frage

Stechende kopfschmerzen, was ist los?

Heyyy, also ich bin krank und habe eine Grippe. Ich konnte heute Nacht kaum schlafen, weil ich unerträgliche Kopfschmerzen habe.

Desweiteren bin ich einfach K.O.

Wenn ich liege, sind die Schmerzen noch erträglich aber wenn ich aufstehe ,,explodiert“ mein Kopf, dass ist wie ein Stechen hinter der Stirn.

Ich wollte in 2 Tagen in den Urlaub, was kann ich tun?

Vielen Dank

--> so werde ich ganz sicher nicht mit in den Urlaub gehen

--> Hat jemand Hausmittel?

...zur Frage

Kopfschmerzen durch Ibuprofen?

Ist es möglich, dass man Kopfschmerzen bekommt, wenn man täglich Ibuprofen nimmt?

...zur Frage

Warum habe ich die ganze Zeit Kopfschmerzen [14 Jahre]?

Hallo, Ich habe Bluthochdruck Vlt. Mir wird im August eine Langzeit EKG Gemacht , dann wird herrausgestellt ob ich es habe aber ich glaube selber ich habs. Ich habe ganze zeit kopfschmerzen wenn ich mich ins bett lege geht es wenn ich aufstehe kriege ich sofort wieder kopfschmerzen .. Wieso? Gibt es Hausmittel die sowas wegmachen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?