Stiche im Herzen mit 18 ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob man herzkrank ist, ist nicht immer eine Frage des Alters. Schon Babys können mit einem Herzfehler zur Welt kommen.

Manchmal können Schmerzen, die man vermeintlich in der Herzgegend wahrnimmt auch vom Rücken/der Wirbelsäule kommen.

Wenn Du Beschwerden hast, solltest Du einen Arzt aufsuchen - nur der kann Dir genau sagen, was Dir fehlt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit würde mal interessieren, wie du deinen Puls im Schlaf zählst ;-)

Mach dir keine Sorgen. Hättest du wirklich etwas mit dem Herzen, dann käme das nicht nur einmal in der Woche, und vor allem wäre es nicht atemabhängig.

Dieses atemabhängige Pieken in der Brustwand ist typisch für einen "eingeklemmten Nerv", es ist unangenehm aber harmlos. Das haben sehr viele Teenager.

Solange du normal leistungsfähig bist und außer dem vorübergehenden Pieken keine anderen Beschwerden hast, brauchst du nichts zu unternehmen.

Solltest du allerdings bei Anstrengung Atemnot oder Schmerzen bekommen oder dir oft schwindlig werden, dann solltest du mal zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das Problem!

Bei mir tritt es aber nicht mehr so häufig auf (nur 4-5 im Jahr, tendenz sinkend). Genauso wie bei meiner kleinen Schwester.

Es ist eine Art Stechender Schmerz der sich durch den Brustbereich, dort wo man das Herz vermutet, zieht. Es wird schlimmer wenn man dabei versucht zu atmen, also hällt man die Luft an und versucht es auszusitzen. Er kommt und geht ohne Anzeichen, was vorallem im Straßenverkehr extrem gefährlich ist!

Ein Arzt wird dir nur bedingt helfen können :(

Die derzeitige Theorie ist: deine Wirbel "stechen" in deine Herzgegend. Das ist dann der Fall, wenn du eine krummen Rücken hast.

Achte darauf, dass du in Zukunft immer Gerade Sitzt, strecke und dehen dich nach dem aufstehen! Evt. besorg dir eine neue Matraze oder trage ein Korsett (das sollte aber ein physiotherapeut entscheiden).

Seit dem ich meine Rücken "trainiere" habe ich kaum noch Probleme. Du musst eben deine Rückenmuskulatur stärken, damit deine Wirbelsäule aufrecht bleiben kann.

Viel Glück!

PS: wenn es hilft, wäre ich für feedback dankbar!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe zum Arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das solltest du nicht uns sagen sondern einem Arzt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?