Steuerverschwendung warum immer zu hohe Summen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich werden leider viele öffentliche Mittel verschwendet. Aber auf der anderen Seite gibt es bestimmte Verfahren, wie Aufträge vergeben werden, weil das gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Lieferung von Sitzmöbeln muss, ebenso wie die Erstellung einer App ausgeschrieben werden. Würde das nicht geschehen, könnte die vergebende Behörde verklagt werden.

Da stellt sich dann eben die Frage, warum haben sich die Unternehmen, die Apps preiswerter liefern können, wie auch die Möbelproduzenten, nicht an der Ausschreibung beteiligt.

Die meisten Gelder werden durch Fehlplanungen verschwendet.

Es kommt in diesen Fällen doch sehr darauf an, WER zur Abgabe eines Angebotes angeschrieben wird.

Einer Behörde wird im Normalfall nicht vorgegeben, wen sie anzuschreiben hat, es sei denn ,es gäbe da Verbindungen die explizit in eine gewisse Richtung lenken und damit andere, mögliche Bieter ausschliessen. Nichts ist unmöglich.

Wenn sich dann andere Bieter melden und unaufgefordert Angebote abgeben, dürften diese kaum Berücksichtigung finden.

Massenweise wurden Kugelschreiber für Minister und Abgeordnete bestellt. Laut Zeitungsartikel Stückpreis 280.--€.

Diejenigen die für Fehlplanungen verantwortlich sind, sollte man eben in Haftung nehmen.

0

weil die zur Verfügung stehen und genehmigt werden, für und durch Leute die zwar keine Ahnung haben, aber sorry für die Verschwörungstheorie, viel nah und ferne Verwandte haben.

Und manchmal geht es auch ungeheurlicher: Das Geld sit noch da aber es musst bis ein gewisse Datum verbraucht werden, sonst wird es nächste Jahr nicht zu Verfügung stehen.

Skandalös wenn es für Projekte benutzt wird, die Keinen braucht.

Dass was häufig wie eine Fehlplanung aussieht dürfte nicht selten das Ergebnis von Vetternwirtschaft sein - das Geld ist dann nicht weg, sondern nur in die Taschen eines eines Verwandten (der zufällig eine Baufirma hat) der Ratsmitglieder gewandert. 

Was möchtest Du wissen?