Steuertipps bei Arbeitslosigkeit

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da gibt es gar nichts zu beachten, du traegst einfach wie gehabt deinen Lohn ein und eben bei Lohnersatzleistungen noch, was du an Alg bekommen hast im Jahr und legst irgendwas bei, was den Alg1 Bezug bescheinigt, das war es auch schon.

Du kannst dann mit einer Rueckzahlung rechnen, das deine Steuer fuer die gearbeitete Zeit wahrscheinlich zu hoch angesetzt war, weil das ja auf 12 Monate Einkommen berechnet wird, du hattest aber nur 7 Monate gearbeitet.

Wenn du Bewerbungskosten hattest, kannst du diese als Belastungen angeben, falls du sie nachweisen kannst (Minimum genaue Auflistung der abgeschickten Bewerbungen mit Datum und Firma und Quittungen fuer Fotos, Kopien etc.)

Was möchtest Du wissen?