Steuert Deutschland auf eine Katastrophe zu (Fachkräftemangel, keine Digitalisierung usw)?

Wie kommst du darauf dass es den meisten Menschen egal ist?

Mal abgesehen von deinem Schreckensszenario und offensichtlicher Hetze !!! Wo sind zu deinen Behauptungen die Quellen?

Es ist den Menschen komplett Egal. Die meisten interessiert eher wie man richtig Gendert oder ob man Zigeunersauce sagen darf

Unmut, Hetze und Unwahrheiten lese ich hier nur raus.

xD

Ich kann über deinen Mangel an Tiefgründigkeit und ganzheitliches Denken auch nur lachen. Wirklich schade wie wenig du zur guten Diskussionskultur beitragen möchtest.

Ich möchte nicht mit jemandem diskutieren der mich direkt in eine bestimmte Ecke stellen will. Warum sollte ich das auch tun? Die Diskussion wäre Sinnlos.

13 Antworten

Das Thema Fachkräftemangel wird immer größer in der Politik,

Wie man es nimmt. Derzeit ist das Thema "Klimakatastrophe" absolut vorherrschend.

aber irgendwie ist es den meisten Menschen einfach komplett Egal.

Wieviele von "den meisten Menschen" und ihre Ansichten kennst du? In Deutschland leben mehr als 80 Mio. Menschen. Gut, du darfst die Kinder abziehen. 😁

Ansonsten dürften die Wirtschaftsbetriebe gegen die Zuwanderung von "Fachkräften", an denen es in Deutschland "mangelt", nichts einzuwenden haben.

"Um den Fachkräftemangel zu stoppen müsste man sich 400k Menschen aus dem Ausland hinein holen", ist das was man von den meisten Menschen hört.

Aha. Nun, dann wiederhole ich mich noch einmal: Wieviele von "den meisten Menschen" und ihre Ansichten kennst du? In Deutschland leben mehr als 80 Mio. Menschen. Gut, du darfst die Kinder abziehen.

An sich wäre das ja auch kein Problem, aber:

"Kein Problem"? Woher nehmen, wenn nicht stehlen? 😊

1. wer weiß ob diese 400k menschen auch wirklich für immer in Deutschland bleiben wollen.

Ja, das kann man nicht wissen. Jeder Mensch ist natürlich frei in seiner Entscheidung. Viele ausländerfeindliche, nicht selten auch gewaltbereite Deutsche tragen nicht dazu bei, sie zum Bleiben zu motivieren.

Ich habe mit einem Arzt aus Jemen geredet und er meinte, dass immer weniger Arraber sich für Deutschland interessieren, aufgrund der immer schwierigeren Einreisebedingungen. Frankreich und Schweden sind immer wichtigere Ziele für Menschen aus dem Arrabischen Raum, dort gibt es prozentual deutlich mehr Arrabischsprachige Menschen und die Sprachbarriere ist geringer, die Wirtschaftslage ist ähnlich

Das muss man akzeptieren. Allerdings würden mich mal Beispiele für die "immer schwierigeren Einreisebedingungen" interessieren.

2 . Überlegt mal wie gespalten die Bevölkerung durch die Aufnahme von 1,5 Mil. Flüchtlingen vor 6 Jahren geworden ist.

Es gibt leider viele Deutsche, die Ausländer nicht mögen, ja sogar hassen. Dennoch ist das eine Minderheit, sodass ich keine wirkliche Spaltung der Bevölkerung erkennen kann. Denn die Ausländerfeinde waren immer schon überwiegend nur eine Randgruppe und nur in Einzelfällen Teil der Mehrheitsgesellschaft.

Teile der Mehrheitsgesellschaft stehen allenfalls kritisch der manchmal geringen Integrationsbereitschaft einiger Ausländergruppen gegenüber. Das ist eine Meinungsäußerung, die die Mehrheitsgesellschaft toleriert.

Wenn wir jedes Jahr 400.000 Menschen aufnehmen würden,

Warum sollten Jahr für Jahr 400.000 "Fachkräfte" nach Deutschland kommen?

wären das in weiteren 6 Jahren 2,4 Millionen Menschen mehr.

Das ist mathematisch richtig. Allerdings sind diese Zahlen unrealistisch.

Wenn die Bevölkerung schon bei 1,5 Mil austickt

Offenbar weiß "die Bevölkerung" davon nichts. Denn es war und blieb ruhig in Deutschland, von einigen extremen Ecken vielleicht abgesehen.

will ich nicht wissen wie Spaltend 3,9 Mil innerhalb von 12 Jahren sind.

Ich bin auch gegen eine Spaltung.

Selbst wenn die 2,4 Mil neuen Einwanderer

Irgendwie sollte sich der Fragesteller mal für eine Zahl entscheiden.

nur die besten Ärtzte, Ingeneure und Architekten holen würde, die sich alle nach 4 Monaten bestens integriert haben und die Deutsche Sprache nach einem Jahr beherrschen, wird es zu einer absolouten Spaltung der Gesellschaft führen.

Ich halte die deutsche Bevölkerung in der Masse nicht für völlig intellektuell minderbegabt.

Eine andere Möglichkeit Fachkräfte zu holen, wären mehr Geburten in Deutschland, aber das würde zu lange dauern.

"Zu lange"? Nun, rund 9 Monate, wenn ich nach Adam Riese richtig gerechnet habe. Und wenn ich das auf 6 oder 12 Jahre hochrechne ... das schafft Arbeitsplätze bei Alete und Milupa. 😁

Ob allerdings nur "Fachkräfte" geboren werden, ist längst nicht ausgemacht.

Die Geburtenrate würde sich erhöhen lassen, wenn man es für Frauen nicht unheimlich schwer machen würde nen Job zu finden,

Besser wäre es, wenn sie einen Mann/Erzeuger finden würden. 😉

sobald sie ein Kind haben, Kindergärten kostenlos wären,

Grundsätzlich würde es dem Kind nicht schaden, in der Familie aufzuwachsen. Gut ausgebildete Frauen finden relativ leicht eine Arbeitsstelle. Wer Geld verdient, kann sich auch an den Kindergartenkosten angemessen beteiligen, nur für Geringverdiener wäre Kostenfreiheit gut.

und die Politik dauernd darauf hinweist wie wichtig das Band der Ehe ist.

Nun, Kinder lassen sich auch ohne "Ehe" zeugen - ich hoffe, dass ich das nicht erklären muss 😌 -, wobei ein gewisses Band der Sympathie einer Familiengründung sehr zuträglich wäre.

Bei diesen Vorschlägen hört man aber meist nur "Das bringt eh nix" oder "Kinder kriegen heutzutage ist egoistisch" oder "Überbevölkerungs bla bla"

Ich höre das kaum. Wo "hört" sich eigentlich der Fragesteller üblicherweise um? 🤔

Und neeeeein, Automatisierung wird den Fachkräftemangel nicht lösen, dass dauert noch zu lange

Davon abgesehen, ist "Automatisierung" auch nicht für alle Berufszweige geeignet und möglich.

Es gibt also keien Richtige Lösung für den Fachkräftemangel

Nein? Warum nicht?

Es gibs aber auch andere Probleme in Deutschland z.b das wir im Punkt Digitalisierung stark hinterherhängen,

Ja, aber nicht grundsätzlich, sondern vorallem in strukturschwachen Regionen.

Man erschwert das Autofahren

Mal sehen, was die Grünen demnächst überhaupt durchsetzen können. Auch sie werden sich der Realität des Faktischen beugen müssen.

aber macht nichts im ÖPNV,

Das ist ein Defizit, das sich leider über die Jahrzehnte potenziert hat. Es wird viele Jahre dauern und große Geldsummen verschlingen, um dieses Defizit zu beseitigen. Ob es in absehbarer Zeit überhaupt beseitigt werden kann? Hier sind Bund und Länder gleichermaßen gefragt!

Geschäfte werden durch Corona pleite gehen,

Sind schon. Aber Corona allein trägt nicht die Schuld!

Rentensystem Game Over,

Ach, abwarten. Ein gewisser Umbau nach dem Vorbild skandinavischer Länder ist angedacht.

Strom wird immer teurer.

Vermutlich. Da ließe sich aber gesetzlich etwas regeln.

Momentan steht Deutschland besser da als fast alle anderen West EU Länder (z.B. in Sachen Wirtschaftsrückgang durch Corona hat Deutschland geringeren als Spanien, Italien, Frankreich oder GB)

Na bitte, das ist doch erfreulich.

Aber wie lange denkt ihr wird das noch so weiter gehen?

Noch eine ganze Weile.

Steuern wir in Deutschland auf ne unausweichliche Katastrophe zu?

Nein. Allerdings, wenn es wirklich zu einer weltweiten Klimakatastrophe käme, dann wäre Deutschland natürlich dagegen ebenso machtlos wie auch unfreiwillig davon betroffen!

Wie lange wird das Leben hier noch so bleiben wie wir es kennen?

"Das Leben" unterliegt laufend irgendwelchen Veränderungen. Das ist unaufhaltsam. Die Menschen in den 1950er Jahren hatten ein weitgehend anderes "Leben" als die Menschen rund sechs Jahrzehnte später.

Kann man das alles noch abwenden?

Jede Generation trifft ihre Entscheidungen. Wenn diese gut sind: ja!

Bleibt gesund!

Arnold

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich arbeite als Historiker.

Also ich habe sehr grosse Bedenken, dass Deutschland meiner Meinung nach Wirtschaftlich abstürzen könnte. Fachkräfte aus anderen Ländern arbeiten für niedrigere Löhne als ein Deutscher. Da man meiner Meinung nach viel Geld sparen möchte, holt man sich Fachkräfte aus anderen Ländern. Meiner Meinung nach werden irgendwann viele Deutsche arbeitslos sein, weil sie meiner Meinung nach dann teurer sind, als die Fachleute aus anderen Ländern.

Des weiteren müsste meiner Meinung nach finanzielle Unterstützung für Nachwuchs geben. Es gibt viele Paare die ungewollt kinderlos sind und Kinder zeugen möchten. Dies kostet tausende von Euro, die die Paare selber zahlen müssen. Ich bin der Meinung, dass das finanziell vom Staat gefördert werden sollte.

Mit der Industrie hat das weniger zu tun. Fachkräfte fehlen eher in Krankenhäuser, Alten und Pflegeheimen. Diese Berufe kann man nicht automatisieren. Bessere Bezahlung wäre angebracht aber das würde auch die Beiträge zu den Sozialversicherungen erhöhen. Unter den Arabern finden sich da nur wenige Fachkräfte, die kommen mit ihrer Religion nicht zurecht. Die meisten wollen keine Kranken pflegen und schon gar nicht vom anderen Geschlecht. Trifft zwar nicht auf alle zu, aber das Personal in den Pflegeheimen besteht da schon eher, neben den Deutschen aus Polen, Rumänen und sogar aus Kubanern. Die kamen auch zum Arbeiten nach DE und nicht als Asylbewerber, denn als solche würden sie auch gar nicht anerkannt und keine Sozialhilfe kassieren. Die zahlen ja auch in das Sozialsystem ein, während andere es nur zusätzlich belasten.

"Und neeeeein, Automatisierung wird den Fachkräftemangel nicht lösen, dass dauert noch zu lange"

Die Arbeitsplätze der Fachkräfte sind bei der Automatisierung weniger in Gefahr, denn die werden u.a. benötigt die Systeme aufzubauen zu warten usw., deren Tätigkeit ist meist nicht ohne weiteres zu automatisieren.
Die ungelernten Kräfte werden hier zuerst das nachsehen haben.

Zumal es auch an vielen Stellen nicht wirklich einen Fachkräftemangel gibt, sondern einen Mangel an Arbeitgebern, die den Job angemessen bezahlen, beispielsweise in der IT-Branche.

Meiner Meinung nach geht es dabei u.a. darum, die Löhne zu drücken.

Das ist aufjedenfall Fakt, und wir steuern noch auf eine ganz andere Katastrophe zu... Das will aber niemand hören.

Lass mal hören. Ich bin ganz Ohr, ich werde dich auch nicht in eine bestimmte Ecke stellen dadurch, kannst einfach Raushauen

0
@GXleif

Nein. Du wirst sehen.... irgendwann.... wir gehen irgendwann in die Binsen, warte ab...

0

Was möchtest Du wissen?