steuerschulden privatinsolvenz

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guten Morgen

um diese Frage beantworten zu können ist es zunächst einmal wichtig wann die Wohlverhaltensperiode begonnen hat.

Während des eigentlichen Insolvenzverfahrens verwaltet der Treuhänder bzw. Insolvenzverwalter das gesamte Vermögen des Schuldners. Als solcher erhält er auch alle Steuerbescheide. Mit Beendigung des Insolvenzverfahrens ändert sich dieses und Steuerbescheide sind wieder dem Schuldner zuzustellen.

Wenn das Finanzamt vom zuständigen Gericht über die Beendigung des Verfahrens benachrichtigt wurde, hätte es dem Treuhänder keine Steuerbescheide übersenden dürfen bzw. hat das Finanzamt gegen das Steuergeheimniss verstoßen. Da Steuerbescheide diese Steuerbescheide somit nicht rechtskräftig zugestellt wurden können auch keine Säumniszuschläge verlangt werden.

Der Treuhänder haftet ebenfalls wenn er schuldhaft seine Pflichten verletzt. Ob dies auf Ihren Fall zutrift sollte eine Rechtsanwalt beantworten können.

Ein finanzieller Schaden ist Ihnen jedoch nur aus den Säumniszuschlägen entstanden. Das Finanzamt hat zu Recht offene Steuerrückforderungen mit Ihrem Erstattungsanspruch verrechnet. Die Steuerschulden aus der Eigenheimzulage bestanden unabhängig davon ob Ihnen der Steuerbescheid zugestellt wurde. Versuchen Sie mit dem Finanzamt über die Säumniszuschläge zu verhandeln, weisen Sie auf die Rechtslage hin. Ein Streit mit dem Treuhänder ist wenig sinnvoll, u.U. sucht dieser am Ende der Wohlverhaltensperiode nach Gründen um die Restschuldbefreiung zu versagen.

Ich hoffe das hilft Ihnen weiter und drücke Ihnen die Daumen das Ihnen bald die Resttschuldbefreiung erteilt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monchen69
02.09.2014, 12:18

Die treuhaendlerin wurde 09 vom fa darueber in kenntniss gesetzt. Idas im jahr 08 u09 zu viel eigenheimzulage gezahlt wurde .im august 2014 waren 6 jahre insolvenz zu ende. Diesen rueckforderungsbescheid hat sie uns nicht mittgeteilt.es wurde auch noch kein abschlussbericht der insolvenz geschrieben.

0

Auch in der Wohlverhaltensphase läuft immer noch die Insolvenz. Mit der Insolvenz und auch sonst kann das Finanzamt Steuerrückerstattungen für ältere Steuerforderungen einbehalten. Im Insolvenzverfahren verwertet ansonsten der Insolvenzverwalter die Guthabenbeträge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monchen69
01.09.2014, 17:42

die verwalterin war darüber vom fa in kenntniss gesetzt worden.da das fa jegliche bescheide an sie zugestellt hat wir haben in der ins.keine steuereinsicht oder post vom fa bekommen wir sind von beiden seiten in unkenntniss darüber gelassen worden ,und haben dadurch säunisskosten von über 800 euro. das ist aber schuld der verwalterin weil wir nicht handeln konnten wegen unkenntniss. kann ich sie haftbar machen.

0
Kommentar von Schuldenhelfer
02.09.2014, 08:43

Das stimmt nicht so ganz: Das Insolvenzverfahren endet mit dem Schlusstermin, das Gericht entlässt den Schuldner in die Wohlverhaltensperiode und kündigt die Restschuldbefreiung an. Das ist ein ganz wichtiger Termin. Während des Insolvenzverfahrens verwaltet der Verwalter das gesamte Vermögen des Schuldners, deswegen erhält er auch alle Steuerbescheide. Er darf in dieser zeit verbindliche Erklärungen die das Vermögen des Schuldners betreffen, abgeben. Nach dem Schlusstermin wird der Insolvenzverwalter zum Treuhänder, hat also wesentlich weniger Rechte. Er darf dann mehr oder weniger nur noch die pfändbaren Beträge einsammeln und an die Gläubiger verteilen. Also bitte nicht Insolvenzverfahren mit Wohlverhaltensperiode verwechseln

1
Kommentar von jurafragen
02.09.2014, 10:37
Auch in der Wohlverhaltensphase läuft immer noch die Insolvenz.

Nein.

Mit der Insolvenz und auch sonst kann das Finanzamt Steuerrückerstattungen für ältere Steuerforderungen einbehalten.

Das Finanzamt kann - wie jeder Gläubiger - aufrechnen.

Im Insolvenzverfahren verwertet ansonsten der Insolvenzverwalter die Guthabenbeträge.

Im Insolvenzverfahren (zumeist) schon, in der Wohlverhaltensphase nicht.

1

Was möchtest Du wissen?