Steuerschulden bei Privatperson durch Krankengeld

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Durch den Progressionsvorbehalt kann das nicht kommen! Dieser bedeutet ja nur, dass du einen etwas erhöhten Steuersatz für dein zu versteuerndes Einkommen hast, die Leistungen selber sind aber steuerfrei, also immer noch besser, als wenn du Steuern fürs Krankengeld zahlen müßtest!

Entweder hattest du einen grottenschlechten Steuerberater oder i-was anderes ist schiefgelaufen!

Also erlassen werden sie dir die Steuern wohl nicht und für einen Einspruch ist es wohl auch schon zu spät (??? > wenn nicht, dann versuche das auf jeden Fall - lass einen Fachmann das Ganze anschauen, mir kommt es wirklich komisch vor, dass du so hohe Steuerschulden hast - leider schreibst du zu wenig.... sicherlich kommen sie durch deine Selbständigkeit, denn wenn du Krankengeld beziehst und angestellt bist, brauchst du keine Steuern zahlen, bzw. musst dann nur für den Lohn etwas höhere Steuern zahlen, als dir eh schon als Lohnsteuer abgezogen wurde)

Auf jeden Fall aber kannst du Ratenzahlung beantragen und mit dem FA absprechen. Für eine Privatinsolvenz wären mir die Schulden zu niedrig. Als H4-Empfänger schaut das mit der Ratenzahlung zwar schlecht aus, aber vlt. gibt es eine Lösung?

Wie gesagt, gehe zu einem Fachmann ( nicht unbedingt zu dem Steuerberater, der deinen Gewinn einkassiert hat) und lass dich beraten!!! Es gibt sicher i-ein Amt, wo man sich dazu kostenlos beraten lassen kann.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?