Steuerschulden am Finanzamt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

An Euer Haus kann man nur ran, wenn auch Deine Frau Steuerschuldner ist.

Also für Deine betrieblichen Steuern nicht, also nicht Umsatz- udn GEwerbesteuer.

Aber wenn es ein Einkommensteuermehrergebnis gibt, dann könnte sie mit drin sein.

Übrigens, man kann auch Stundungen über mehr als 6 Monate bekommen.

Meine Frau hat nix damit zu tun. Sie geht ganz normal arbeiten. Die schulden sind aufgetretten, weil sie 8 Jahre zurück verfolgt haben! Aber weil wir zusammen veranlagt sind, habe ich angst um das Haus. Mein Auto und Anhänger können sie das Pfänden?

0
@xymann

Auto und Anhänger dürfen nicht gepfändet werden, weil Arbeitsgerät.

Das Haus nur für Schulden Deiner Frau .

2

@wfwBinder Wäre es in dem jetzigen Fall für Ihn eigenlich möglich aus seiner Personengesellschaft mit voller Privathaftung eine Kapitalsgesellschaft zu machen (UG) um der vollen Haftung zu entkommen? 

0

Nein, Schulden die er schon hat, bleiben ihm. Wenn es wirklich existenzbedrohend wäre, könnte seine Frau eine UG gründen und er dann Aufträge dort abwickeln.

0

Deine Frau sollte eine Aufteilung der Einkommensteuer beantragen, damit gegen sie nicht vollstreckt werden kann.
Das Finanzamt vergibt Aufschub über sechs Monate nur wenn die gesamten wirtschaftlichen Verhältnisse offengelegt werden und wenn von selbst ein ordentlicher und realistischer Zahlungsplan erstellt wird.

Wo beantragt man sowas? Bekommt sie dann eine andere Steuerklasse? Und ich dachte sie können nicht bei meiner Frau pfänden?!

1
@xymann

Bei der Einkommensteuer sind Ehegatten grundsätzlich Gesamtschuldner, dass sollte bald möglicht "durchbrochen" werden.
Den Antrag kann jeder Ehegatte formlos beim Finanzamt beantragen.

0

Ich habe ein Haus !

Tja, und wer steht im Grundbuch als Eigentümer (demnach du allein, oder deine Frau oder ihr gemeinsam je zur Hälfte) ?

Hallo,

Beide zur Hälfte stehen wir drin.

0
@xymann

Nur Ehefrau wär besser..., aber nu is eh zu spät

0

Das heißt genau?

0
@xymann

Wäre deine Frau Alleineigentümerin blieben deine Betriebsteuern (Umsatz- und Gewerbesteuer) außen vor.

Hinsichtlich der Gesamtschuldschaft bei der Einkommensteuer kann sie eine Aufteilung der Steuerschuld nach § 268 AO beantragen - sie haftet dann bei der Einkommensteuer (!) trotz der Zusammenveranlagung nicht mehr für den Steueranteil, der auf deinen Einkünften / Gewinnen beruht

Beispiel: gemeinsame Zahlungsaufforderung an Eheleute im ESt-Bescheid: "Zahlen Sie 10.000 €".
Bei Aufteilung kämen 2 Ergänzungsbescheide bspw. an Ehemann "Zahlen Sie 9.800" und an EF "Zahlen Sie 200".

Unterm Strich haben die Eheleute den Splitting-Vorteil der Zusammenveranlagung - haften aber jeder nur für den auf sich pers. entfallenden Steueranteil.

Einen solchen Antrag würde ich auch jetzt noch stellen...

http://www.anwalt.de/rechtstipps/aufteilung-der-steuerschuld-bei-ehegatten-beschraenkung-der-vollstreckung_025530.html

0
@NickgF

Ergänzung: Im Antragssfalle wäre jedes in Betracht kommende Kalenderjahr konkret zu benennen - eine Formulierung wie "bitte alle Einkommensteuer aufteilen" geht nicht (hoffentlich kennt sich dein Anwalt damit aus...).

0

100000 Euro Schulden? Selbstständigkeit beenden. Macht keinen Sinn mehr.

Die Schulden sind nicht von einfach jetzt gekommen. Sie haben 8 Jahrr zurück geschaut und habe für alle Jahre es dann zusammen gerechnet.

0
@xymann

Da scheinst du ja ganz arge Probleme mit deiner Buchhaltung zu haben und hast die ganzen Jahre weit über deine Verhältnisse gelebt. Wie willst du das denn aufholen?

=> Selbstständigkeit beenden.

0

Du hast dich aber auch strafbar gemacht! Bei Steuerhinterziehungen in dieser Höhe wird noch mehr kommen, als einfach "nur" die Rückzahlung....

ja das weiß ich. Das habe ich eingleück schon geklärt, ich muss jetzt 15000 Euro bezahlen, dann stellen sie das Verfahren ein.

0

Bitte leg deinen Fall einen Fachanwalt vor und verspekuliere nicht dein und ihr Schiksal von Meinung wo zum Teil halbwissen vorhanden sein kann. Mfg

ich habe ein Anwalt mit dem ich das ganze schon gegeben habe. Áber das hatte ich ihm noch nicht gefragt. 

0

Danke für die Antworten. Ihr habt mir erstmal wirklich viel weiter geholfen. 

Was möchtest Du wissen?