Steuerrückzahlung bei Heirat trotz gleichem Gehalt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In dem Jahr wo ihr geheirate habt üsst ihr die Steuerklassen wechseln und habt dann auch für dieses jahr die Steurlichen Vergünstigungen im selbigen Veranlagungsjahr. Inwieweit jetzt eine Erstattung möglich ist richtet sich aber eben nach euerbeider Einkommen. MFG Rudi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heirat im Dez = Zusammenveranlagung für das ganze Kalenderjahr.

D. h., ihr zahlt Steuern nach der günstigeren Splittingtabelle, während ihr vorher allein das ganze Jahr nach der Grundtabelle versteuert wurdet.

So wird sich auf jeden Fall automatisch eine Erstattung ergeben.

Der Wechsel der Steuerklasse kommt für dieses Jahr noch gar nicht zum Tragen und spielt für die Zusammenveranlagung eh keine Rolle.

Je nach Steuerklasse ergibt sich die Lohnsteuerzahlung
Lohnsteuerzahlung quasi Einkommensteuervorauszahlung
Veranlagung - gezahlte Lohnsteuer = Erstattung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei etwa gleichem Bruttogehalt wird sich allein aufgrund der Heirat keine Steuererstattung ergeben.

Bei einer dann möglichen Zusammenveranlagung wird die Steuer nach der Splittingtabelle (Tabelle für die Zusammenveranlagung von Ehegatten) nämlich wie folgt errechnet:

  • Das gemeinsame zu versteuernde Einkommen wird ermittelt.

  • Dan wird davon die Hälfte genommen und die Steuer nach der Grundtabelle (Tabelle für Ledige) ermittelt.

  • Dieser Steuerbetrag wird dann mal 2 genommen.

Also kommt dabei insgesamt dieselbe Steuer raus wie bei 2 ledigen Personen mit gleich hohem Einkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke die Steuerklasse kann man erst im nächsten Jahr ab Heirat ändern ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bianca84
27.08.2013, 20:57

Bis ende November muss man die dann ändern und das kann man wohl ein mal im Jahr und wenn man sie nicht ändert rutsch man eh automatisch in 4 /4

0

Was möchtest Du wissen?