Steuerrückerstattung - wie viele Steuern muss ich gezahlt haben, um welchen Betrag zurückzubekommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

bekomme ich dann maximal 300€ zurückerstattet?

Wer 300,- € gezahlt hat kann maximal 300,- € erstattet bekommen.

Muss ich 1. über die Werbungskosten von 1.000€ kommen

Ja denn diese sind beim Lohnsteuerabzug bereits berücksichtigt.

noch 300€ so an Steuern ausgegeben haben, die was mit meiner Ausbildung zu tun haben?

Du bist nicht die öffentliche Hand du hast kein Steuervermögen, dass du ausgeben kannst.

Du hast Werbungskosten und Sonderausgaben. Manche davon sind bereits berücksichtigt, andere nicht. Jene die nicht berücksichtigt wurden macht man in der Erklärung geltend.

Deine Werbungskosten müssen in Summe über 1.000,- € liegen damit diese eine Erstattung auslösen können.

Steuerliche Ausgaben hast du eh nicht, das Finanzamt zahlt keine kosten zurück, man muss lediglich keine Steuern auf die Ausgaben zahlen. 

Ein grobes Beispiel: Du hast 2000 Euro Werbungskosten, 1000 musst du schon abziehen, da bereits vorher berücksichtigt. Die restlichen 1000 musst du nicht versteuert, bei einem persönlichen Steuersatz von 20 % bekämst du damit ca. 200 Euro an Steuern zurück. 

Hättest du 3000 Euro abzusetzen, bekämst du bei 20% 400 Euro zurück, aber wenn du nur 300 Euro Steuern gezahlt hast, gibt es auch nur diese zurück und nicht mehr. 

Nein. Wie du dir das vorstellst ist das nicht. Man nimmt dein Jahresbruttoeinkommen und zieht alle absetzbaren Posten davon ab. Anschließend wird mit dem korrigierten Bruttoeinkommen deine Steuer neu berechnet und die Differnz zur bereits gezahlten Steuer erstattet.

Fiktives Bsp.:

20.000€ Jahresbrutto mit 10% Steuer = 2.000€

Machst du abzugsfähige Ausgaben von 2000€ geltend ist die neue Rechnung:

18.000€ Jahresbrutto mit 10% steuer = 1800€

Rückerstattung gäbe es also 200€

(Beispiel ist ohne Progession und Freiauschale gemacht.)


Was möchtest Du wissen?