Steuerpflichtig in Irland, lebe in Deutschland. Ist die deutsche Krankenversicherung noetig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

nach den EU-Regeln gilt das Recht des Staates, in dem man berufstätig ist. Wenn der Laden in Irland ist, wird man in Irland sozialversichert.

Wenn man Leistungen der Krankenvericherung in D benötigt, kann man beim dt. Arzt dann die irische Europäische Krankenversichertenkarte (=EHIC) vorlegen.

Verbindliche Auskünfte gibt es hier:

http://www.dvka.de/oeffentlicheSeiten/Wirueberuns/Aufgaben.htm

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hängt davon ab, wo der Lebensmittelpunkt/Hauptwohnsitz ist. Ist er in Deutschland, wo sie, wei sie angeben die meiste Zeit des Jahres wohnen wollen ,greift deutsches Recht, dann sind sie ab Zuzug verpflichtet, sich bei der Krankenkasse anzumelden, bei der sie zuletzt in Deutschland verscihert waren. Für die Berechnung der zu zahlenden Beiträge wird das Einkommen herangezogen- wo in der Welt sie das erzielen, ist de KK egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern durch eine Versicherung in IRL ein Versicherungsschutz hier in D im Leistungsrahmen der deutschen GKV gewährleistet ist, ja. Ansonsten muss zwingend eine separate Versicherung abgeschlossen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vieln Dank fuer die Antworten, waren sehr behilflich! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?