Steuerpflichtig bei mehreren Nebenjobs?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Grundsätzlich ist JEDES Einkommen steuerpflichtig. Neben deiner hauptberuflichen Tätigkeit kannst du einen Nebenjob sozialversicherungsfrei ausüben.

Voraussetzung dafür ist, dass der Arbeitgeber diesen pauschal versteuert und bei der Minijob-Zentrale anmeldet.

Sobald du Einkommen aus zwei verschiedenen Einkunftsarten beziehst, bist du zur Abgabe einer Einkommenssteuererklärung verpflichtet.

Dein Arbeitgeber kann ja gar nicht wissen, was du sonst noch zu versteuern hast. Deine einbehaltene Lohnsteuer wird dann als Vorwegabzug berücksichtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Minijob ist außen vor, wenn er pauschal besteuert wird. Eine Pauschalbesteuerung ist nicht möglich, wenn aus diesem Arbeitsverhältnis mehr als 450,- € Verdienst hervorgehen.

Ein pauschal besteuerter Minijob hat NICHTS in einer Steuererklärung zu suchen!

Sollte der Minijob allerdings idiotischerweise über Klasse VI laufen, dann muss er in der Anlage N erfasst werden.

Deine Einkünfte aus Gewerbebetrieb erklärst du in der Anlage G bzw. Einkünfte aus selbständiger Arbeit unter Anlage S.

Die 17.500,- € sind belanglos. Diese beziehen sich auf die Umsatzsteuer, nicht auf die Einkommensteuer.

Ich rate dir den Gang zum Steuerberater an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bis 450 EUR bist Du nicht extra steuerpflichtig.

Allerdings wird am Jahresende Dein komplettes Einkommen (und da kommt der Verdienst als Kleinunternehmer dazu ) versteuert.

Schau mal auf Deine Steuererklärung. Da stehen im ersten Abschnitt der Rechnung welche Summen herangezogen werden ...

Bei mir gibt es denselben Kombi, allerdings mit 400 EUR Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
22.09.2016, 14:23

Der Minijob ist für den Arbeitnehmer nur dann steuerfrei, wenn er vom Arbeitgeber ordnungsgemäß pauschal versteuert wurde.

0

Dein Nebenjob als 450,-EUR-Kraft bleibt unberührt.

Deine Einkünfte aus selbständiger Arbeit wirst Du im Zuge Deiner jährlichen Einkommensteuererklärung erklären müssen, und die wirken sich dann auch bei der Festsetzung der jährlichen Steuer aus. Wenn Deine Gewinne daraus noch nicht versteuert waren, wirst Du Einkommensteuer nachzahlen müssen.
Möglicherweise wird auch festgelegt, dass Du für die Einkünfte aus der selbständigen Tätigkeit in der Zukunft auch Steuervorrauszahlungen zu leisten hast.

Also Einkünfte aus der selbständigen Tätigkeit und der abhängigen Beschäftigung (= nichtselbständige Tätigkeit) werden also bei der Festsetzung der jährlichen Einkommensteuerveranlagung zusammengezählt. Dein Nebenjob nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kymusic
22.09.2016, 14:11

Meine Einkommen als Kleinunternehmer ist unter 17500 euro im Jahr und daher steuerfrei. Wird das denn mit meinem Hauptjob zusammengezählt? Dann müsste ich ja also doch Steuer zahlen für meine Selbstständigkeit, obwohl das unter der Steuerpflichtigen Grenze liegt?

0

die 450 Euro Jobs sind abgabenfrei ( da pauschal vom AG abgegolten), dein Einkommen aus Selbstständigkeit wird jedoch hinzugerechnet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der 450€ Job läuft außer der Reihe und ist Steuerfrei. ( Kein Eintrag auf der Steuererklärung!)

Deine Selbständigkeit ist außerdem eine ganz andere Einkunftsart.

Und mit den 17.500 meinst du vermutlich die Grenze der Umsatzsteuer.

Du vermischt da eine ganze Menge!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
22.09.2016, 14:23

Der Minijob ist für den Arbeitnehmer nur dann steuerfrei, wenn er vom Arbeitgeber ordnungsgemäß pauschal versteuert wurde.

1

Was möchtest Du wissen?