Steuerpflicht in Deutschland, obwohl Wohnsitz in Österreich und Arbeit in der Schweiz

3 Antworten

Das Finanzamt interessiert nur den Lebensmittelpunkt, also wo Tisch und Bett steht. Weiterhin wieviel Nächte pro Jahr du dich aufgehalten hast, da musst du versteuern unabhängig ob das der Haupt- oder Zweitwohnsitz ist.

So ist der Boris Becker auf die Nase gefallen. Hauptwohnsitz in Monaco aber mehr als 184 Tage/a in München gelebt.

Dort, wo (auch nach Zeitanteilen) sich Dein Lebensmittelpunkt befindet, kannst Du den Hauptwohnsitz haben. Dort bist Du in erster Linie auch steuerpflichtig. Im übrigen bestehen zwischen Deutschland und vielen anderen Staaten (auch A und CH) Abkommen zur Vermeidung der doppelten Besteuerung ("Doppelbesteuerungsabkommen"), so dass nicht mehrfach Einkommenssteuer entrichtet werden muss bzw. im Land der Einkommenserzielung gezahlte Steuer dann im Wohnsitzland verrechnet wird. Nähere Auskunft erteilt Dir Dein Wohnsitzfinanzamt oder ein Steuerberater.

Sorry, dann bleib doch zu Hause! Wenn du im Ausland arbeitest und noch in D bleiben willst, das geht auf Dauer nicht! Du mussst dich ganz klar entscheiden. Uebrigens würde ich mal ausrechnen (lassen) wo die Steuern billiger sind. Dann kommst du gerne in die Schweiz. http://www.estv.admin.ch/dienstleistungen/00041/index.html hier zahlst du nämlich nicht für Griechenland! (so, nun hab ich fourxxx wieder angestellt!) :-)

In Österreich arbeiten + wohnen und in Deutschland zum Arzt gehen?

Hallo,

kennt jemand eine Möglichkeit, wei man in Österreich arbeiten und wohnen und in Deutschland zum Arzt für Routineuntersuchungen (Zahnarzt, Hausarzt) gehen kann?

Ich bin deutsche und habe vor kurzem eine Stelle in Österreich angetreten. Daher bin ich in Österreich über die GKK krankenversichert. Da ich in der Grenzregion wohne, ist mein Wohnsitz derzeit noch in Deutschland, sodass ich über den E106-Antrag als Grenzgänger noch in Deutschland zum Arzt gehen kann. Eigentlich würde ich gerne nach Österreich ziehen, da ich dann einfach näher am Arbeitsort wohnen könnte. Allerdings würde ich dann lt. GKK meinen Grenzgängerstatus verlieren, da man den Erstwohnsitz immer im Ausland (in meinem Fall Deutschland) haben muss, sobald der Erstwohnsitz in Österreich ist, verliert man den Grenzgängerstatus und kann somit nur noch in Österreich zum Arzt gehen.

Aber selbst wenn ich nach Österreich ziehen würde, hätte ich nach wie vor einen Wohnsitz in Deutschland. Österreich wäre jedoch der Erstwohnsitz, da ich nur noch am Wochenende in Deutschland wohnen würde.

Mir ist es sehr wichtig noch in Deutschland zum Arzt gehen zu können! Das ist kein Zweifel an der Kompetenz österreichischer Ärzte!!!! ...sondern einfach eine Gefühlssache.

Weiß jemand eine Lösung für mein Problem? Wie kann ich mit Erstwohnsitz Österreich und Zweitwohnsitz Deutschland, trotzdem noch in Deutschland zum Arzt gehen? Gibt es evtl. eine Privatversicherung die sowas abdeckt?

Vielen lieben Dank schonmal für eure Antworten!

LG, SoMo22

...zur Frage

In welchen Ländern spricht man Deutsch, außer Deutschland, Österreich und Schweiz?

In welchen Ländern spricht man Deutsch? Außer Deutschland, Österreich und Schweiz.

...zur Frage

Wohnsitz anmelden in Österreich

Hallo alle miteinander!

Ich beginne ab diesem Semester meinen Master in Wien. Weiß jemand, ob ich mich auch mit einem vorläufigen Reisepass meinen Wohnsitz in Wien anmelden kann? Ich habe leider keinen Reisepass und hatte nun meinen Umzug auf diesen Freitag gelegt. Und ist es schlauer seinen Erst- oder Zweitwohnsitz in Österreich anzumelden? (Auf meinen Personalausweis warte ich gerade übrigens auch noch, da die Bearbeitungszeit irgendwie länger dauert und er im Januar abgelaufen ist...)

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?