Steuernummer oder Steueridentifikationsnummer?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Julian277,

du benötigst die Steueridentifikationsnummer und den Sozialversicherungsausweis.

Der Sozialversicherungsausweis gilt als Nachweis für ein legalesBeschäftigungsverhältnis um Schwarzarbeit zu bekämpfen und den Missbrauch vonSozialleistungen zu erschweren. Zu Beginn eines Beschäftigungsverhältnisses undbei einem Wechsel deiner Arbeitsstelle musst du den Sozialversicherungsausweisdeinem neuen Arbeitgeber vorlegen. Dies gilt auch, wenn du noch unter 18 bistund einen Teilzeit- oder Minijob hast.

Unter der Sozialversicherungsnummer werden alle Daten, die für diespätere Rente wichtig sind, festgehalten. Dazu gehören die Ausbildungs-,Berufs- und Kindererziehungszeiten, aber auch Zeiten, in denen du einenAngehörigen pflegst. Deshalb ist der Sozialversicherungsausweis ein wichtigesDokument und sollte gut aufbewahrt werden.

Die Steueridentifikationsnummer (IDNR) wurde vom Bundeszentralamtfür Steuern (BZSt) im Laufe des Jahres versendet und soll zu einerVereinfachung des Besteuerungsverfahrens führen. Die Steueridentifikationsnummerwird die Steuernummer bei der Einkommensteuererklärung ersetzen.

Die IDNR ist eine elfstellige Nummer, die ein Leben lang gültigbleibt und sich auch bei Umzug oder Heirat nicht ändert. Sie wird von denFinanzbehörden bis zu 20 Jahren über den Tod hinaus gespeichert.

Wenn dir deine Steueridentifikationsnummer nicht mehr vorliegt,kannst du diese beim Bundeszentralamt für Steuern neu beantragen.

Ich hoffe meine Antwort hilft dir weiter

 

Viele Grüße
Christina vom Allianz Hilft Team

 

Vielen Dank

0

Das sind zwei verschiedene Schuhe.

Deine Steuernummer kann für verschiedene Einkunftsarten unterschiedlich sein.

Unter deiner Steuer-ID läuft dann alles zusammen.

Die Steuer-ID. Die Steuernummer brauchst du nur, wenn du deine Steuererklärung machst, insofern du schon eine hast.

Was möchtest Du wissen?