Steuernachzahlung und kein Geld. Was soll ich tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du die Steuererklärungen jetzt einreichst, dann ist der zu zahlende USt-Betrag automatisch einen Monat nach Einreichen der USt-Erklärung fällig und der zu zahlende ESt-Betrag einen Monat nachdem Du den ESt-Bescheid erhalten hast. Die Bearbeitung einer ESt-Erklärung dauert mindestens 2 Wochen bis Du den Bescheid per Post hast, aufgrund der Sommerferien momentan aber eher sechs Wochen oder länger.

Sofern Du bis jetzt noch keine Schätzung vom FA erhalten hast, sollte Deine Steuerberaterin dem FA mitteilen, dass Deine Steuererklärungen innerhalb der nächsten 4 Wochen eingereicht werden.

Dann hast Du für die USt-Zahlung auf jeden Fall zwei Monate Zeit bis der Betrag fällig ist und entsprechend länger für die ESt-Nachzahlung.

Einer Stundung stimmt das FA immer nur dann zu, wenn der zu zahlende Betrag innerhalb von sechs Monaten gezahlt werden kann.

Nutze daher jetzt die Zeit und leg Dir möglichst viel Geld beiseite, damit Du die Stundungsbeträge, die dann in ca. drei Monaten auf Dich zukommen werden, zahlen kannst.

Sprich mit Deiner Bank und/oder Freunden/Verwandten, etc. ob Du Dir Geld leihen kannst.

LG, Danny

Sonja, du kannst nach Angabe der Erklärung und nach Erhalt des Steuerbescheids eine Stundung beantragen. Hierzu wirst du deine Verhältnisse offenlegen müssen und eine Ratenzahlung anbieten.
.
Aber du musst es tun! Schlimmer als jetzt kann es ja nicht werden.

Danke Enno, ich glaube auch, dass ich das tun muss.

0

Erwerbsminderungsrente Steuernachzahlung

Erhalte seit 2008 eine Teilerwerbsminderungsrente i. H. v. 580 Euro. Es war mir nicht bewusst dass ich die Rente bei der Steuererklärung angeben muss. Ist dem Finanzamt nicht bekannt, dass ich eine Rente beziehe? Muss ich mit einer Steuernachzahlung und mit einer Strafe rechnen? und vor allem in welcher Höhe

...zur Frage

Umsatzsteuer Quatalsweise - kann man auch früher einreichen?

Ich führe als Freiberufler meine Umsatzsteuer Vierteljährlich ab.
Wenn ich nun eine teure Anschaffung am Anfang eines Quatals tätige, kann ich die Rechnung dazu auch schon früher beim FA einreichen, damit ich die Vorsteuer zurück bekomme?

...zur Frage

Steuererklärung abgeben gem. §149 AO in Verbindung mit §18, ggf. 22b UStG

Hallo,

ich betreibe seit Nov. 2009 ein Kleingewerbe und unterliege mit dem Gewerbe nicht der Umsatzsteuer. Die Abgabe der Einkommensteuererklärung 2009 habe ich bis zum 30.07.2010 verängern lassen und dies bekam ich auch schriftlich. Die Einkommensteuererklärung habe ich dann auch bis zum 30.07.2010 persönlich bei Finanzamt eingereicht. Jetzt habe ich im laufe des Jahres eine Umsatzsteuer- Identifikationsnummer beachtragt für innengemeinschaftliche Warenlieferungen die ich im Aug. 2010 auch problemlos erhielt. Die Umsatzsteuer- Identifikationsnummer kann ich laut Finanzamt jetzt auch statt der normalen Steuernummer angeben. Jetzt habe ich heute aber ein Schreiben vom Finanzamt bekommen in dem ich aufgefordert werde meine Steuererklärung(Umsatzsteuer) für 2009 abzugeben gem. §149 AO in Verbindung mit §18, ggf. 22b UStG. Das ganze verstehe ich nicht so wirklich und wollte erst euch fragen bevor ich beim FA anrufe und den noch was falsches erzähle. Ich unterliege als Kleingewerbetreibender nur der Einkommensteuer!?

MfG

...zur Frage

Falsche Gehaltssumme vom Arbeitgeber an das Finanzamt gemeldet!

Mein Arbeitgeber hat überhöhte Gehaltssumme an das Finanzamt gemeldet. Habe die Fa. mehrfach angeschrieben, dem FA die richtige Summe zu übermitteln. Fa. stellt sich stur. Muss ich jetzt die Fa. auf Schadensersatz verklagen, denn FA hat mir letzte Frist für Steuernachzahlung gesetzt?

...zur Frage

Bin ich Nebenberuflich als Kleinunternehmer?

Also ich bin fest angestellt, und verdiene Hauptberuflich ca. 1200€ Brutto Monatlich. Nun möchte ich bei Ebay nebenberuflich Als Kleinunternehmer tätig sein, die Frage ist wieviel Jahresumsatz darf ich als Kleinunternehmer haben? ich weiß es sind 17500€ im ersten Jahr, aber beinhaltet das auch mein normales Einkommen? also 12*1200€=14400€ im Jahr 17500€ - 14400€ = 3100€ im Jahr frei für Kleinunternehmer da bleiben ja nur 3100€ pro Jahr für ein Kleinunternehmer! verdammt wenig! ist das richtig oder habe ich da was falsch verstanden?

...zur Frage

Welche Steuern muss ich zahlen?

Wohnsitz in Deutschland - Firmensitz und Form Hongkong Ltd. - Umsätze online weltweit

Welche Steuern muss man in Deutschland zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?