Steuernachzahlung nach Insolvenz

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frag das mal unter www.forum-schuldnerberatung,de! Scheint so eine neue Masche der Finanzämter zu sein, den eigentlichen Sinn und Zweck des Restschuldbefreiungsverfahrens tu torpedieren...

Die Steuern zahlen! Der Staat ist der einzige, der sich nicht einmal durch den staatlich legitimierten Gläubigerbetrug z.B. der Provatinsolvenz berühren läßt; der bekommt sein Geld auf alle Fälle!

Die Steuern sind ja erst durch die Insolvenz entstanden und es war keine Privatinsolvenz. Das Finanzamt rechnet mir die aberkannten Schulden meiner Insolvenz als Gewinn an.

Daher die forderung.

Kann mir hier wer eine Seite empfehlen wo es zb. Anwälte gibt die auf solche fragen antworten?

Anwalt werde ich mir natürlich nehmen.

2 Firmen - 1 davon Insolvenz. Geht das?

Angenommen

Eine Person hat eine Firma A (Einzelunternehmer ) die schlecht läuft und ca. 15.000€ Schulden auf den Buckel hat an Versicherungsbeiträge die offen stehen.

Er möchte jedoch eine Firma B (Einzelunternehmer) gründen, da er sich dort Finanzielle Hoffnung verspricht.

Wie verhält sich so etwas bei eine Insolvenz wenn dieser bei Firma A beantragt wird auf Firma B?

Kann der Staat oder das Finanzamt etc. Firma B beeinflussen?

Danke

...zur Frage

Kann man in der Ehe auch allein trotz zusammen gemachter Schulden Insolvenz anmelden?

Folgender Fall: Ein Ehepaar (Zugewinngemeinschaft) hat gemeinsame Schulden durch Hausveräußerung,Bankkredite etc.. Beim Finanzamt wurde bisher auch zusammen veranlagt. Die Frau möchte Insolvenz anmelden.Der Mann nicht. Die Frau bezieht eine private BU-Rente und die staatliche Rente.Sie ist Frührentnerin. Der Mann hat 0 Einkommen,bekommt auch keine sozialen Leistungen.Nichts. Geht es,dass nur die Frau Insolvenz anmeldet? Ist das sinnvoll? Was ist,wenn die Frau die Insolvenz durch hat und der Mann später Insolvenz anmelden will?Muß die Frau dann wieder ran und mit ihrem Einkommen haften? Kann man der Frau die private Rente kündigen? Ich bin für jede Antwort,jeden Tipp dankbar.LG

...zur Frage

dicke Steuernachzahlung - bekomme ich einen Kredit?

Das Finanzamt hat mir gestern einen nicht so schönen Brief geschrieben und mir eine sehr große Steuernachzahlung (3.800 €) aufgebrummt. Sehr ärgerlich, vor allem weil ich momentan nicht das Geld habe, diese Steuernachzahlung zu begleichen. Bekomme ich für so etwas einen Kredit von einer Bank? In der Schufa bin ich sauber... Zu wem sollte ich gehen? habt ihr Tipps?

...zur Frage

Was alles brauche ich um in die Private Insolvenz zu gehenn, und kann ich auch in die Insolvenz gehen wenn ich beim Finanzamt Schulden habe?

Hallo liebe Comunity,

Ich möchte gerne vorbereitet sein, ich arbeite als teilzeit Kraft und schaffe es nicht alle Schulden zu begleichen außerdem habe ich ncih 1000 Euro beim Finanzamt offen.

Was muss ich alles beachten und was brauche ich um in die Private Insolvenz zu kommen?

Danke im voraus

...zur Frage

Steuer insolvenz Umbuchung ?

Hallo liebe Comunity ....

Hoffe mir kann jemand aushelfen .... Ich habe 2011 den Antrag auf Privatinsolvenz gestellt und am 13.04.17 wurde mir die Restschuldbefreiung erteilt.

In der Insolvenz ist man verpflichtet die Einkommenssteuererklärung zu machen die habe ich auch immer gemacht .... ich hätte in den letzten Jahren immer eine Rückzahung erhalten diese wurde aber von finanzamt immer mit einer (Umbuchungsmitteilung) einbehalten und mit bestehenden Schulden Verrechnet ....

Hier stelle ich mir nun die erste Frage.

Verschafft das Finanzamt sich hier nicht einen Vorteil gegenüber den anderen Gläubigern ? da ja dieses Geld nicht in die Insolvenzmasse fliesst.

Die nächste Frage wäre nun wie lange darf das Finanzamt jetzt meine zu viel gezahlte Lohnsteuer einbehalten bzw. Umbuchen ??

Ich hoffe jemand weiss Antwort

Gruß Michael

...zur Frage

Selbstständigkeit & Insolvenz

Hallo, ich bin seit einem Jahr in Privatinsolvenz und bin seit Februar 2015 wieder selbstständig. Ich kaufe über das Internet Ware und verkaufe sie dann wieder. Da ich nun ein Freibetrag von etwa 1050€ habe, funktioniert das etwas schlecht, da ich ja nur ein kleinen Teil davon als Gewinn habe. D.h wenn ich zB 500€ Ware Einkaufe und diese dann für 550€ verkaufe, sind schon 550€ in den Freibetrag gelaufen, obwohl ich nur 50€ Gewinn erzielt habe. Was kann ich jetzt machen, damit die Bank checkt, dass nur diese 50€ in den Freibetrag laufen dürften? Was kann ich hier machen? Ich danke im voraus für die hilfe. Lieben Gruß timur

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?