Steuernachforderung durch Finanzamt?

2 Antworten

Wie lange kann das Finanzamt jetzt diese Einkommensteuererklärung nach fordern?

Wenn Abgabepflicht bestand 7 Jahre, ergo müsste der komplette Zeitraum noch einforderbar sein. Wenn aber keine Abgabepflicht bestand, wird das Finanzamt dort auch nicht aktiv.

Ich habe mal was von vier Jahren rückwirkend gelesen.

Das ist die Frist in der du bei freiwilliger Veranlagung eine Festsetzung beantragen kannst. 2014, 2015, 2016 und 2017 sind also noch möglich.

Ist das so richtig?

Nein.

Und muss/bin ich verplichtet eine Einkommensteuererklärung zu machen?

Können wir dir nicht beantworten anhand des vorgetragenen Sachverhalts.

Schau mal in den § 46 EStG, dort stehen Voraussetzungen für Abgabepflicht.

Danke für die Antwort.

1.Stellt das Finanzamt in der Regel der 7 Jahre diese Nachforderungen?

2.Wenn man mit einem mal keine Steuererklärung mehr gemacht hat braucht man keine mehr zu machen?

3.Schreibt mich das Finanzamt nicht jedes Jahr an wegen der Einkommenssteuererklärung?

0
@mrvertriebspart
Stellt das Finanzamt in der Regel der 7 Jahre diese Nachforderungen?

Wenn du abgabepflichtig gewesen wärst, hätte man dich angeschrieben, gemahnt, geschätzt und zwangsvollstreckt

Wenn man mit einem mal keine Steuererklärung mehr gemacht hat braucht man keine mehr zu machen?

Es spielt keine Rolle. Nur ob für den jeweiligen Veranlagungszeitraum Abgabepflicht bestand oder nicht ist relevant.

Schreibt mich das Finanzamt nicht jedes Jahr an wegen der Einkommenssteuererklärung?

Bei Antragsveranlagung nicht.

1

Stellt sich die Frage ob Du die Voraussetzungen "erfüllst" überhaupt eine Einkommensteuererklärung machen zu müssen.

Außerdem - wer sagt Dir denn, dass es nicht eher zu Deinem Nachteil gereicht keine Steuererklärung abzugeben?

Muss ich die Gewerbesteuer selber berechnen oder bekomme ich einen Bescheid vom Finanzamt?

Ich habe mich 2015 als Kleinunternehmer selbständig gemacht. Während des Jahres habe ich die 24500-Grenze an Einnahmen überschritten. Ich habe die Einkommensteuererklärung für 2015 schon abgegeben. Muss ich die Gewerbesteuer selber berechnen und bis 31.5. über Elster dem Finanzamt mitteilen oder warten bis ein Bescheid vom Finanzamt kommt, den sie basierend auf meiner Steuerklärung berechnet haben? Vielen Dank.

...zur Frage

Hat das Finanzamt Recht?

Steuerklasse 4 meine Ex-Frau und ich. Ich habe mich ungefähr im März 2011 umgemeldet und in eine WG. Scheidung Oktober 2011.

Ich sollte nach meiner Frage zur Einkommensteuererklärung angeben, dass ich ledig bin. Ich Internet habe ich aber gelesen, dass die Steuerklasse bis Ende des Jahres bestehen bleibt.

Ich habe die letzten 3 Jahre im Durchschnitt ca 100 Euro erstattet bekommen. Nun habe ich auch eine neue Steuernummer erhalten und muss nun 30 Euro nachzahlen.

Die Begründung nach dem Einspruch kurz gefasst:

Da wir vor der Scheidung getrennt wohnten, ist nach Steuerklasse 1 zu verfahren.

Ansonsten muss ich mit meiner Ex zusammen die 2011 Erklärung mit der Veranlagung einreichen. Anhang das Schreiben.

Liegt das Finanzamt im vollem Unfang richtig?

...zur Frage

Kindergeld Rückwirkend einfordern?

Hallo, seit Mai 2011 bekomme Ich bzw. meine Eltern kein Kindergeld, in der Zeit von 2011 bis Januar 2014 war ich Ausbildungssuchend aber nicht gemeldet da mir der gang zum Amt schwer fiel. Ab Januar 2014 hab ich dann doch Schritt gemacht mich bei der Berufsberatung zu melden und habe dann ab Januar auch wieder Kindergeld bekommen. Nun beginne ich im September eine Ausbildung und wollte Fragen ob es jetzt möglich ist, das Kindergeld von Mai 2011 bis Januar 2014 rückwirkend zu fordern. Mir ist klar dass man dies tun kann wenn man nachweisen kann dass man sich um Stellen bemüht hat. Ich habe die alten Bewerbungen aber nicht mehr...Ist es möglich mit der jetzt beginnenden Ausbildung etwas zu fordern?

Ich danke allen im Voraus für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?