Steuern zu viel gezahlt

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

in diesem Falle und bei der Summe gibt es nur eines - sofort zum Steuerberater.

Allerdings nimmt das Finanzamt keine Steurern ein, sondern die Steuern aus Abfindungen werden ja normalerweise von der letzten Gehaltsabrechnung abgeführt. Hat die Personalabteilung bei der Abrechnung einen Fehler gemacht und zuviel Steuern abgeführt, muß sie diesen auch für Dich korrigieren. Dies gilt für Angestellte!

Bei Selbstständigkeit hat dann derjenige u.U. falsche Angaben oder diese in die falschen Zeilen eingetragen, sodaß es zur Fehlberechnung kam. Dann gegen den Bescheid Widerspruch einlegen, dann erfolgt Korrektur des Bescheides und die Kohle kommt schnellstens wieder zurück.

Viel Glück!

Da du keine Freibeträge auf der Steuerkarte hast, kannst du dir das Geld erst mit der nächste Steuererklärung 2013 zurück holen.

abfindungen werden doch durch eine fünftelregelung über mehrere jahre gestreckt. im zweifel solltest du nen steuerberater hinzuziehen.

Wende dich mit deiner Frage doch an einen Anwalt für Steuerrecht.

Das ist ein Fall für den Steuerberater

Kannst du noch Widerspruch gegen die Steuerberechnung einlegen? Dann mach das!

blackleather 09.03.2012, 14:31

Niemand kann Widerspruch gegen eine Steuerberechnung einlegen.

Erstens ist eine bloße Steuerberechnung kein Verwaltungsakt (das wäre allenfalls ein Steuerbescheid) und zweitens heißt der Rechtsbehelf gegen Steuerbescheide nicht Widerspruch, sondern Einspruch (§ 347 AO).

0

Was möchtest Du wissen?