Steuern und Recht: Immobilien im Ausland vermieten / vermitteln?

3 Antworten

Wenn du deine Dienstleistung in Deutschland anbietest, musst du sie auch in Deutschland versteuern. Selbstverständlich musst du dafür ein Gewerbe anmelden.

  1. Du trittst gegenüber den Mietern als Berater auf, bzw als Betreiber der Webseite.

  2. Steuerlich brauchst Du Dir erst mal keine Gedanken machen, ausser Du verlangst für die Vermittlung ein Honorar bzw Provision. Solange Du nur eine Webseite betreibst brauchst Du nichts anmelden, wenn es mal professioneller wird, verlangst der deutsche Staat , dass Du nach $34 als Immobilienmakler ein Gewerbe anmeldest.

Da die Preise für Ferienwohnungen in der TR sehr gering sind , dürfte das Ganze auf Provisionsbasis kaum Gewinn bringen. Anders, wenn Du selbst als Vermieter auftrittst, dann greift das Steuerrecht der TR.

Wo hast Du Deinen Wohnsitz? Wenn in Deutschland, dann sind alle deutschen Richtlinien zu beachten. Gewerbe anmelden, Gewinne versteuern.

Haftung als Vermittler kann ich Dir nicht sagen. Das dürfte keine ganz einfache Sache sein. Aber, frei nach Loriot: Andere machen das doch auch. Also muss es einen Weg geben. Schau doch, wie große Vermittlungsportale das handhaben. Die haben sicher in den AGB was stehen.

Danke für die Antwort! Ja, meinen Wohnsitz habe ich in Deutschland, mein Partner ist allerdings im entsprechenden Ausland gemeldet --> Gibt es evtl. Möglichkeiten das ganze im Ausland zu melden? Muss ich mich zudem für eine Rechtsform entscheiden? Hat hier noch jemand rechtliche Erfahrungen mit gewerblichen Online-Auftritten?

0
@PapasPapa

Wenn Ihr im Ausland Gewerbe anmeldet, dann geht das auch im Ausland. Allerdings müsst Ihr dennoch bei der Haftung/Rechtssprechung die Regeln der Kundenländer befolgen. Und wenn ihr z.B. in Ungarn sitzt und nur deutsche Kunden kriegen wollt, dann wird es problematisch. Rechtsform? Ich würde da extrem zu einer GmbH raten.

0

Was möchtest Du wissen?