steuerliche Behandlung von Honorarvertrag 240 Euro/Monat ohne weitere Tätigkeit

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jedes Einkommen ist steuerpflichtig. Natürlich nur der Überschuss, sämtliche Kosten die durch die Tätigkeit entstehen, können gegen gerechnet werden. Einkünfte aus selbständuger Tätigkeit Anlage S Da der Auftraggeber, die Honrarkosten beim Finanzamt deklariert, wird dieses sehr schnell nachfragen, wie das Honrar angegeben wurde.

Auch als Beamte muss Dein Mann "normal" eine Lohnsteuer/einkommensteuererklärung abgeben, da fliesst dieses Dein Einkommen, sofern eine gemeinsame Erklärung abgegeben wird, mit ein. Also dürfte von dieser Seite her kein Prob entstehen. Allerdings ist eine event. erscheinende UST. oder MWSt., sollte nicht sein, zu beachten. Bei ALG wird dieses Einkommen jedoch berücksichtigt, ist zumindest anzugeben.

Was möchtest Du wissen?