Steuerklassenwechsel, nehm ich 3 oder 5?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Mein Mann verdient Brutto mehr als ich, aber ich verdiene Netto mehr als er."

Das solltest du mal erklären, denn wenn ihr beide dieselben Steuerklassen habt und du keine zusätzlichen Freibeträge hast, ist das eigentlich nicht möglich.

Um deine Frage zu beantworten: Es ist bei der Wahl der Steuerklassen vom Brutto auszugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenschmalz
08.06.2016, 20:18

Außer sie ist Beamtin

1
Kommentar von AppleTea
08.06.2016, 22:21

Nein. Ich bin Krankenschwester. Aufrund der Zuschläge komme ich auf mehr netto als er

0

Steuerklassen haben keinen Einfluss darauf, wie viel Geld das Finanzamt von euch bekommt.

Ehegatten werden stets so veranlagt als hätte jeder die Hälfte des gemeinsamen Einkommens verdient. Ihr habt aber die Wahl zwischen

  1. Heute mehr netto, dafür Abgabepflicht zur Einkommensteuererklärung und eine ordentliche Nachzahlung. Wenn ihr das wollt dann nehmt die III/V (Höheres Brutto geht in die III)
  2. Ihr gebt euch monatlich mit weniger Netto zufrieden, müsst nicht abgeben wenn ihr nicht wollt, habt aber die Chance etwas wieder zu bekommen. Dann wäre IV/IV die bessere Wahl
  3. Ihr wollt es möglichst genau haben ohne Nachzahlung oder Erstattung und es macht euch nichts aus abgabepflichtig zu sein. Dann nehmt IV/IV mit optionalem Faktorverfahren.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
08.06.2016, 22:23

Warum muss ich dann noch was nachzahlen wenn ich 3 nehme? Die können das doch wie bisher monatlich machen und alles ist gut

0

Also wenn dein Mann 2.400€ brutto und du 2.200€ brutto verdienen, lohnen die Steuerklassen 3/5 nicht!

Die machen erst Sinn wenn einer vom Gesamteinkommen in etwa 60% und der andere 40% verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn das Einkommen so nah beieinander ist, dann ist die Kombination 4/4 das einzig Richtige. Mit 3/5 müsstet ihr da am Jahresende eine Steuererklärung abgeben und wohl einiges nachzahlen. Aber grundsätzlich könnt ihr frei wählen, es gibt kein Muss, nur ein kann.

Wenn einer Brutto 4000 hat und der andere 1500 Brutto, dann macht 3/5 Sinn. Gibt im Netz auch Rechner, da kann man durchrechnen, was am Besten ist. 

Egal, welche Steuerklasse man nimmt, nach der Einkommenssteuererklärung ist der Steuerabzug bei allen Varianten gleich, manch einer bekommt halt lieber mehr raus und zahlt dann nach, andere kriegen monatlich lieber weniger und am Ende dann noch was raus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
09.06.2016, 20:16

Kenne mich da halt leider gar nicht aus.. da frag ich doch nochmal den steuerberater. Mein Freund verdient ca. 2400 brutto und 1680 netto. bei mir ist es 2200 brutto und 2000 netto..

0

Mein Mann verdient Brutto mehr als ich, aber ich verdiene Netto mehr

dann ist die einzig richtige Steuerklassenwahl IV/IV

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?