Steuerklasse wechseln wenn ein Partner in der Ausbildung ist

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kommt, wie so oft "drauf an". Besteuert wird in der Steuererklärung, die ihr abgeben MÜSST, wenn ihr 3 /5 habt, das Familieneinkommen, also wird alles in einen Topf geworfen, auch der noch gar nicht versteuerte Lohn deiner Frau und der gering besteuerte Lohn, den du erhalten hast. Wenn ihr dann nicht kräftig was zum Absetzen habt, Fahrtkosten o.ä. , droht in der Tat eine Nachzahlung. Nach meinem Gehaltsrechner fallen aber bei 849 € durchaus 86 € Lohnsteuer in der Steuerklasse 5 an, in 4 nichts. Gesamte Belastung bei 3/ 5 wäre 126 €, bei 4/4 schon 232 €. Ihr könnt aber auch 4/4 mit sogenanntem Faktor nehmen, dann wären es 175 € Belastung und das Nachzahlungsrisiko ist weg. Hilft das ? Hier noch was http://www.finanztip.de/recht/steuerrecht/faktorverfahren-steuerklasse.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diesiebenraben
30.06.2014, 21:41

Aber was man noch sagen muss, das hatte ich übersehen: Ihr habt ja erst geheiratet! : Im Jahr der Hochzeit dürfte euch der Wechsel nach 3/5 nicht schaden. Macht bis Ende des Jahres 2014 3/5 und wechselt Anfang 2015 in 4 /4 . Bzw. mischt die Karten neu,wenn deine Frau die Ausbildung fertig hat und dann ggf. mehr verdient.

0

Mein Tipp, bleibt beide in 4.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?