Steuerklasse, verwitwet

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Steuerklasse 2 steht dir zu, solange du mit deinen Kindern, für die du Kindergeldanspruch hast, zusammenlebst und keine andere Person, für die kein Anspruch auf Kindergeld besteht (z.B neuer Partner), in deinem Haushalt lebt.

Die Steuerklasse 2 enthält zahlreiche Vergünstigungen für "Alleinerziehende", sie steht dir solange zu, solange du mindestens 1 minderjähriges Kind, bzw. mindestens 1 Kind in Ausbildung hast, danach muss es geändert werden auf 1. Das musst du dann beim Finanzamt melden

Alleinerziehende Personen, die mindestens ein Kind zu erziehen haben und das alleinige Sorgerecht besitzen, erfüllen in den allermeisten Fällen die Voraussetzungen für eine Einordnung in die Steuerklasse 2.

Diese Steuerklasse ist mit zahlreichen Vergünstigungen für alleinerziehende Personen versehen, wozu unter anderem ein jährlicher Alleinerziehendenentlastungsbetrag in Höhe von 1308 Euro pro Kind gehört.

So lange, wie du den Kinderfreibetrag nutzen kannst. Wenn ein Kind "wegfällt", mußt du das dem Finanzamt mitteilen, dann wird der eine KiFreibetrag rausgenommen. Wenn du gar keine Kinder mehr auf deiner Steuerkarte hast, bist du dann in St.Kl. 1

kuckst du:

http://steuerklassen.biz/#Steuerklasse_1

Nein, solange die Kinder in der Ausbildung sind ändert sich nichts an der Veranlagung.

Die Steuerklasse steht Dir zu, bis das jüngste Kind volljährig ist.

Lohnsteuerklasse zwei ist für unverheiratete mit Kind

Was möchtest Du wissen?