steuerklasse in der ausbildung und heiraten

4 Antworten

die Steuerklasse spielt ja ingsgesamt gesehen keine Rolle. Ob jetzt einer von euch monatlich mehr Steuern zahlt und der andere weniger oder ob ihr euch zuviel gezahlte Steuern mit der Steuererklärung wiederholt ist ja egal. Der der wesentlich weniger verdient sollte die höhere Steuerklasse wählen. Ihr könnt dies aber jederzeit auch während des Jahres ändern

Über das Jahr gerechnet gleicht sich das in der Einkommensteuererklärung alles aus.

während des Jahres sollte der der weniger verdient, 40 % oder weniger vom Gesamtbrutto beider zusammen, die Steuerklasse V wählen und der derr mehr verdient die III.

Wenn Du eine Lehre anfangen möchtest, wirst Du voraussichtlich wenig bis keine Steuern zahlen. Also wärs am Besten Du wählst StKl 5 und Dein Freund StKl 3. So habt Ihr monatlich auf jeden Fall weniger Steuern zu zahlen, als bei dem 4/4-System (Steuerkl. 4 verhält sich wie 1, heißt nur 4--> weil verheiratet...)

Was möchtest Du wissen?