Steuerklasse ändern im Trennungsjahr?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die kann man nicht nur ändern lassen, die muss man sogar ändern lassen, wenn man dauernd getrennt lebt, da dann die Voraussetzungen für die Anwendung des Splittingtarifs und somit für die Steuerklassenkomination III/V bzw. IV/IV nicht mehr vorliegen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, auch innerhalb einer Ehe kann man die Steuerklasse wechseln, bspw. von 3/5 auf 4/4 und umgekehrt. 1 gibts aber erst mit der Scheidung, wenn sich neuerdings dahingehend nichts geändert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann im Trennungsjahr zwar noch letztmalig eine gemeinsame Veranlagung machen, aber wenn man sich getrennt hat, dann macht ja die 3/5 absolut keinen Sinn mehr, sobald beide arbeiten. Denn nun geht ja das Geld nicht mehr zusammen  in einen gemeinsamen Haushalt, sondern jeder hat seinen eigenen Haushalt und mit der 5 ist man dann ja ziemlich beschissen dran, weil man viel zu wenig Geld bekommt und der andere die Vorteile alleine einsteckt. 

Daher kann sie die Steuerklasse natürlich ändern lassen, habe ich auch gleich nach der Trennung so gemacht und 4/4 kann keiner verweigern. 

Was anderes ist es, wenn du Unterhalt zahlst und der auf 3/5 errechnet ist, dann muss er neu berechnet werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr müsst die Steuerklasse ändern, wenn ihr getrennt lebt, da die Voraussetzungen für 3/5 nicht mehr gegeben sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Ist sogar Pflicht. Was dachtest du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu seit ihr sogar verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich kann sie das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar geht das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?