Steuerklasse 6 statt 1 ..?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Regel muss die Steuer-ID dem Arbeitgeber bis zum 10. des Monats vorliegen. Hast du das versäumt, ist der Arbeitgeber gesetzlich VERPFLICHTET die Steuerklasse 6 anzuwenden.

(auch um dir auf die Sprünge zu helfen)

Die zu viel gezahlten Steuern erhältst du im nächsten Jahr zurück, wenn du deine ESt-Erklärung machst.

Die Steuerklasse wird für die Zukunft geändert, wenn der ArbG über ELStAM deine Daten neu abfragt.

Zu viel gezahlte Steuer bekommst du über eine Einkommensteuererklärung zurück.

Also ist das deine Schuld, dass er die noch nicht hat? Dann ist das richtig mit der Steuerklasse 6. Konntest du nichts dafür, ist dein Arbeitgeber verpflichtet mit den voraussichtlichen Lohnsteuerabzugsmerkmale abzurechnen.

Du kannst am Ende des Jahres eine Einkommensteuererklärung machen.

Nein. Da musst du dann eine Steuererklärung einreichen.

Was möchtest Du wissen?